Pflegefachleute feiern den Abschluss ihrer Ausbildung in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg

Fünf Diplomierte Pflegefachfrauen HF und ein Diplomierter Pflegefachmann HF durften in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg unlängst den Abschluss ihrer Ausbildung feiern.

Drucken
Teilen
Robin Bösch, Mosnang; Martina Hüppi, Zuzwil; Madlen Stadler, Rossrüti, Davide Danubio, St.Gallen, Mirjam Bechtiger, Mühlrüti sowie Martina Wirth, Flawil (von links). (Bild: PD)

Robin Bösch, Mosnang; Martina Hüppi, Zuzwil; Madlen Stadler, Rossrüti, Davide Danubio, St.Gallen, Mirjam Bechtiger, Mühlrüti sowie Martina Wirth, Flawil (von links). (Bild: PD)

«Erfolg ist eine Treppe, keine Tür». Diesen Satz haben die Absolventen für die Einladung zu ihrer Lehrabschlussfeier in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg (SRFT) gewählt. Im Spital Wattwil durften sie am Donnerstagabend in Anwesenheit von Familie und Freunden sowie ihren Ausbildnerinnen und Arbeitskollegen ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen.

Erfolg ist gemäss Definition «das positive Ergebnis einer Bemühung». Im Falle der sechs Absolventen hat sich die Bemühung definitiv gelohnt. Den ersten Aufstieg haben sie erfolgreich gemeistert. Die Ausbildungsverantwortlichen Stephanie Zimmermann, Claudia Fraefel-Haering, Nadja De Tomasi und Alexandra Allenspach überreichten den Absolventen zusammen mit einem Präsent ihre Ausbildungszeugnisse sowie Glückwünsche im Namen der SRFT. Sie drückten auch die Freude darüber aus, dass vier der frisch Diplomierten weiterhin in der SRFT tätig sein werden.

Eine Ausbildung mit hohem Stellenwert

Junge Berufsleute für die herausfordernden Aufgaben im Gesundheitsbereich auszubilden ist der SRFT ein grosses Anliegen. Insgesamt bietet sie Ausbildungsplätze in 13 Berufen an. Jedes Jahr schliessen rund 92 junge Berufsleute in der SRFT ihre Ausbildung ab.

Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung des Nachwuchses in den gesuchten Berufsgruppen im Gesundheitssektor und bietet vielen jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Ausbildung in einem familiären, aber zugleich fordernden Umfeld zu absolvieren. (pd/lim)