Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kleines Paradies: Pausieren und philosophieren

Auf einem Spaziergang von Magdenau in Richtung Winzenberg kann man auf Aussichtsbänken verweilen. Auf einigen laden Zitate laden in dieser Gegend bei Lütisburg zum Nachdenken ein.
Martin Knoepfel
Vom Schauenberg oberhalb von Lütisburg sieht man bei gutem Wetter die Churfirsten. (Bild: Martin Knoepfel)

Vom Schauenberg oberhalb von Lütisburg sieht man bei gutem Wetter die Churfirsten. (Bild: Martin Knoepfel)

Wenn die Sonne vom Himmel strahlt – und vielleicht gar der Föhn weht und alles Ferne ganz nah heranrückt – geniesst man eine prächtige Aussicht auf den Säntis, den Speer, die Churfirsten und sogar den Glärnisch. Und im Vordergrund sieht man auf eine idyllische Landschaft, deren Kuppen wohl von den Gletschern in der Eiszeit rund geschliffen wurden. Saftige Wiesen wechseln ab mit Gehölz und Wäldchen.

Gravierte Tafeln mit Sprüchen

Auf dem Weg von Magdenau über Spilberg (Degersheim) nach Oberschauenberg und Winzenberg (Lütisburg) fehlt es nicht an idyllisch gelegenen Bänklein, sodass man sich immer wieder ausruhen und sinnieren und die Seele baumeln lassen kann. Die Bänklein, die der Verkehrsverein Lütisburg aufgestellt hat, sind mit Metalltafeln mit eingravierten Zitaten versehen. Diese reichen von besinnlich bis sarkastisch.

Gedankenanstoss auf einer Ruhebank in Lütisburg. (Bild: Martin Knoepfel)

Gedankenanstoss auf einer Ruhebank in Lütisburg. (Bild: Martin Knoepfel)

Wie man einfach viel Lebensqualität gewinnt

Zu letzteren zählt der Ausspruch des deutsch-schweizerischen Schauspielers und Schriftstellers Curt Goetz. «Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart», liest man hier und schmunzelt. Das gilt vor allem, wenn man sich selbst zu denen zählt, welche denken. Und wer tut das nicht?

Nachdenklich stimmt der Ausspruch des französischen Flugpioniers und Dichters Antoine de Saint-Exupéry (siehe Bild). Und viel Lebensqualität verspricht die Maxime «Man kann sich jeden Tag über etwas ärgern, man ist aber dazu nicht verpflichtet». Dem werde ich fortan nachzuleben versuchen.

Rundwanderung ist möglich

Man kann die Wanderung in Magdenau (Postauto-Haltestelle) beginnen und nach Winzenberg, Tufertschwil und Lütisburg (Postauto-Haltestelle) marschieren. Restaurants gibt es auf dem Winzenberg und in Tufertschwil. Autofahrer finden in Tufertschwil oder einige hundert Meter oberhalb von Magdenau an der Strasse nach Nassen einen Parkplatz.

Kleines Paradies: Oberhalb von Lütisburg

Auf dem Winzenberg begegnet man zudem Stationen des Windrädli-Wegs. Von Magdenau nach Lütisburg ist der Weg weniger anstrengend als in der Gegenrichtung, da es per saldo bergab geht. Leider verläuft ein Teil des Wanderwegs auf einer asphaltierten Strasse. Natürlich ist auch eine Rundwanderung möglich.

Wo liegt Ihr kleines Paradies?

Talauf, talab existieren im Toggenburg zahlreiche kleine Paradiese. Die Redaktion des «Toggenburger Tagblatts» beschreibt in dieser Sommerserie die eigenen, welche sind Ihre? Lassen Sie es uns wissen unter facebook.com/toggenburgertagblatt oder per E-Mail an redaktion@toggenburgmedien.ch.

Entdecken Sie alle kleinen Paradiese

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.