Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Partyzelt-Vermieter Armin Brändle: Das erste Zelt kaufte er mit geliehenem Geld

Die Open-Air-Saison ist vorbei. Für Partyzelt-Vermieter Armin Brändle aus Mosnang läuft das Geschäft weiter.
Fränzi Göggel
Armin Brändle betreibt eine Partyzelt-Vermietung in Mosnang. (Bild: Fränzi Göggel)

Armin Brändle betreibt eine Partyzelt-Vermietung in Mosnang. (Bild: Fränzi Göggel)

Ein bisschen verzwickt ist es schon. Sucht man im Internet nach Brändle Partyzelt-Vermietung, stösst man auf zwei Brändles. Doch Roman und Armin Brändle sind weder verwandt noch haben sie geschäftlich miteinander zu tun.

«Wir heissen gleich, machen das Gleiche und kennen uns privat», sagt Roman Brändle aus Bütschwil und verweist auf seinen Namensvetter Armin Brändle in Mosnang. Er, Roman Brändle, vermiete Festzelte nur ganz nebenbei, Armin hätte das grosse Angebot.

Mit 24 Jahren baute er das erste Haus

Für den 49-jährigen Armin Brändle nahm das Leben schon so manchen Rank. 30 Jahre arbeitete der gelernte Maurer bei Oberhänsli Bau in Mosnang. Mit 24 Jahren baute er daneben sein erstes eigenes Haus, welches Platz für drei Familien bot.

Für die Finanzierung dieses Projektes suchte er nach einem Nebenverdienst, den er in Randzeiten ausüben konnte. Der damals aktive Seilzieher half beim Aufbau des Festzeltes an einem der Seilziehfeste in Mosnang. Dieser erste Kontakt mit Zeltbau faszinierte ihn. 1997 beschloss Brändle, sein Maurerpensum auf 80 Prozent zu reduzieren und mit Partyzelt-Vermietung anzufangen.

Säuberlich nach Länge geordnet warten die Alustangen von Armin Brändles Zeltverleih auf ihren nächsten Einsatz. (Bild: Fränzi Göggel)

Säuberlich nach Länge geordnet warten die Alustangen von Armin Brändles Zeltverleih auf ihren nächsten Einsatz. (Bild: Fränzi Göggel)

«Ich war 27-jährig, sehr spontan und fragte Roman Brändle an, ob er ein Zelt feil hätte. Er hatte. So borgte ich mir 24'000 Franken und kaufte das Zelt. Dazu besorgte ich einen Autoanhänger und ein bescheidenes Inventar. Das erste Jahr ist die Zeltvermietung überhaupt nicht gelaufen, aber ich zweifelte nie an meinem Entscheid. Mund-zu-Mund-Werbung verhalf mir zu einer besseren Auslastung. Das ist auch heute die beste Werbung für mich. Ich vermiete nun seit 22 Jahren Festzelte und bin seit drei Jahren selbstständig mit meiner Firma Brändle Partyzelte GmbH», erzählt er von seiner Karriere als Partyzelt-Vermieter.

Im Sommer stehen seine Zelte jedes Wochenende

Im Sommerhalbjahr ist Armin Brändle jeden Tag mit dem Vermieten seiner Zelte beschäftigt. Mitte Woche baut er auf und Anfang Woche wieder ab. Danach reinigt und versorgt er die Blachen.

«Oft nehme ich die Blachen nochmals auseinander und spritze sie ab. Danach hänge ich sie am Vordach auf. Nur bei sehr starker Verschmutzung gebe ich sie zum Reinigen. Dann erledigt das eine Maschine, die wäscht, bürstet, trocken ventiliert und die Blachen auch zusammenfaltet. Das ist für mich sehr kostspielig», erklärt er seine Arbeitsweise. Die langen Alustangen stapelt er nach Länge geordnet an der Fassade seines Hauses.

Noch heute ist er mit seinem ehemaligen Chef eng verbunden. «Tropfen die Dächer der Zelte nach einer verregneten Party, frage ich bei Oberhänsli Bau für einen freien Baukran an. Damit ziehen wir die schweren Dachzeltblachen hoch und lassen diese hoch oben trocknen.»

Armin Brändle bietet mit seiner Vielfalt an Zelten alles für ein gelungenes Fest. Vom Licht bis zur Bühne, vom Holzboden bis zur Heizung hat er alles im Angebot. Spontanität ist seine Stärke. «Das Verrückteste, seit ich Partyzelte vermiete, war vor einigen Jahren der Hagelsturm am Abend vor dem Oldtimer Classic in Hittnau. Das Zelt war nach dem Unwetter unbrauchbar, doch ich brachte es fertig, dass pünktlich zum Anlass ein neues stand. Und an der Gewerbeschau in Mosnang kam mein grösstes Partyzelt zum Einsatz. Meine Zelte standen grad eben am Open Air in Bütschwil und am Fest der Neuuniformierung in Mühlrüti.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.