«Nöd Zwingli» steht kurz vor der Premiere: Zehn Aufführungen plant die Bühne Thurtal in Fischingen

Die Bühne Thurtal ist mitten in den letzten Vorbereitungen für das neue Stück. Im August wird es im Kloster Fischingen aufgeführt.

Drucken
Teilen
Samuel Tobias Klauser, Simon Keller und Monika Romer stecken mitten in den Vorbereitungen für die Premiere von «Nöd Zwingli» (von links).

Samuel Tobias Klauser, Simon Keller und Monika Romer stecken mitten in den Vorbereitungen für die Premiere von «Nöd Zwingli» (von links).

Bild: PD

(pd) Diesen Sommer spielt die Bühne Thurtal «Nöd Zwingli» im Innenhof des Klosters Fischingen. Die Premiere ist am 7. August und bis 22. August finden insgesamt zehn Aufführungen statt. Die Proben sind bereits im Gange und das Ensemble arbeitet mit Hochdruck daran, eine tolle Produktion auf die Beine zu stellen.

Das «Nöd Zwingli»-Publikum kommt neben der Theateraufführung auch in den Genuss eines Rahmenprogramms. Zum Kloster Fischingen gehören nämlich auch ein Restaurant und ein Hotel.

Bei «Nöd Zwingli» wirken mit: Samuel Tobias Klauser, Monika Romer, Simon Keller, Viviane Tita, Steven Forster, Mirjam Wüthrich, Philipp Guldimann, Kendra Alder, Jan Sieber und Lynn Tschirren. Für die Musik sind Aaron Camenzind und Walter Gysel verantwortlich, die Technik steht unter der Leitung von Reto Knaus und Raphaela Pfändler. Sämtliche Hygienebestimmungen zum Umgang mit dem Coronavirus werden eingehalten, da die Zuschauerinnen und Zuschauer im Innenhof auf Liegestühlen sitzen und somit genügend Abstand zueinander wahren können.

Der Eintritt ist frei. Die Zuschauerinnen und Zuschauer bezahlen am Ende das, was ihnen die Aufführung wert ist. Die Aufführung dauert rund 90 Minuten. Die Zuschauerfläche ist nicht gedeckt. Es wird folglich nur bei schönem Wetter gespielt. Infos zu Hotel und Restaurant: www.klosterfischingen.ch.