Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neues Wirtepaar übernimmt im Wattwiler «National»

Nach gut zwei Jahren verlässt Roger Spiess das «Nat’s» an der Näppisuelistrasse. Mit Eva und Nico Stergiou wurden zwei ambitionierte Nachfolger gefunden, welche die Tradition des Lokals weiterführen wollen.
Urs M. Hemm
Roger Spiess und seine Nachfolger Eva und Nico Stergiou (von links). Sie wollen das Restaurant National als Speiselokal, aber auch als Treffpunkt für jung und alt weiterführen. (Bild: Urs M. Hemm)

Roger Spiess und seine Nachfolger Eva und Nico Stergiou (von links). Sie wollen das Restaurant National als Speiselokal, aber auch als Treffpunkt für jung und alt weiterführen. (Bild: Urs M. Hemm)

Im Restaurant National in Wattwil steht ein Pächterwechsel bevor. Roger Spiess verlässt nach gut zwei Jahren das «Nat’s». «Mir gefällt es hier sehr gut», sagt er, «doch persönliche Umstände erlauben es mir nicht mehr, den Einsatz zu bringen, den dieses Lokal verdient und auch braucht.» Deshalb sei er froh, dass er in gutem Einvernehmen mit den Besitzern des «National» den Vertrag auflösen könne und diese – dank intensiver Suche – mit Eva und Nico Stergiou bereits motivierte Nachfolger gefunden hätten.

Roger Spiess selbst möchte auch weiterhin der Gastronomie treu bleiben. «Etwas Konkretes hat sich jedoch bisher nicht ergeben, sodass es spruchreif wäre.»

Charakter des «Nat’s» soll unverändert bleiben

Eva und Nico Stergiou schwärmen von ihrer neuen Wirkungsstätte. Nico Stergiou, der seine Wurzeln in Griechenland hat, sagt:

«Mit dem ‹National› erfüllen wir uns einen Traum.»

Ein griechisches Restaurant soll es aber aus dem «National» nicht geben. «Bei uns wird es grundsätzlich gutbürgerliche Schweizer Gerichte und vielleicht einmal ein griechisches Wochenende geben. Dabei legen wir Wert darauf, dass möglichst alles mit frischen Produkten hergestellt wird. Denn es ist uns wichtig, den Charakter des Lokals unverändert zu belassen», betont Eva Stergiou und ihr Mann ergänzt: «Es sollen sich hier alle wohlfühlen – vom Geschäftsmann, der hier mit Kunden essen möchte, über den Rentner, der am Nachmittag gemütlich jassen will, Vereine, die nach dem Training ein Bier trinken wollen oder ihre Versammlungen hier abhalten bis hin zu den Schülern, die ein günstiges und gesundes Mittagessen oder einfach etwas zu trinken haben wollen.»

Selbst in der Küche stehen werden beide jedoch nicht. «Meine Frau wird sich um die Verwaltung der Zimmer und die Administration kümmern und ich werde im Service arbeiten. Für die Küche werden wir uns einen guten Chef suchen», sagt Nico Stergiou.

Wiedereröffnung Anfang Juli geplant

Nico Stergiou verdiente sich bereits seine gastronomischen Sporen im Toggenburg ab, wo er zusammen mit seinem Cousin die Bar «Happy Life» in Lichtensteig führte, bis er mit seiner Frau nach Griechenland auswanderte. Dort führten sie während zehn Jahren ein Restaurant mit Café-Bar auf der Insel Santorini in unmittelbarer Nähe des Hafens. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz arbeiteten Eva und Nico Stergiou zunächst im Alters- und Pflegeheim Risi im Service. Während Nico dort blieb, kehrte Eva zu 50 Prozent in eine grosse Versicherung in Wattwil zurück, wo sie bereits bevor sie nach Griechenland auswanderten, arbeitete.

Die Stabübergabe im «Nat’s» werde Mitte Juni stattfinden. «Danach wird das Restaurant für kleinere Arbeiten während rund zwei Wochen geschlossen sein, bevor wir es Anfang Juli dann wiedereröffnen», sagt Nico Stergiou.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.