Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neues Leben für die Lichtensteiger «Krone»

Am 8. August eröffnet die Musikbar «Soul Kitchen». Der Toggenburger Gastro-Unternehmer Ernst Forrer möchte damit auch eine regionale Plattform bieten.
Sascha Erni
Aus der «Taverne zur Krone» wird «Soul Kitchen»: Am 8. August eröffnet die Musikbar in Lichtensteig. (Bild: Sascha Erni)

Aus der «Taverne zur Krone» wird «Soul Kitchen»: Am 8. August eröffnet die Musikbar in Lichtensteig. (Bild: Sascha Erni)

Seit einigen Tagen ist an der Hauptgasse 2 in Lichtensteig der Umbau der «Taverne zur Krone» in vollem Gange. Tapetenmuster liegen auf, selbstgezimmerte Möbel und Baustaub füllen das ehemalige Restaurant. «Es gibt noch sehr viel zu tun», sagt Ernst Forrer.

Aber seine Vorstellungen sind klar. «Hier kommt die Bar hin. Und dort, in der Bar, das DJ-Pult.» Ein wichtiger Punkt für den ehemaligen Musiker.
Ernst Forrer ist guter Dinge, bereits am 8. August möchte er Eröffnung feiern. Der Toggenburger Gastro-Unternehmer versprüht Energie und Zuversicht, was nicht ohne Grund ist. Er kennt das Geschäft, sein ganzes Leben hat er hinter Theken und Mischpulten verbracht.

Nicht nur ein Pub

Ernst Forrer, Gastro-Unternehmer (Bild: Sascha Erni)

Ernst Forrer, Gastro-Unternehmer (Bild: Sascha Erni)

Der Mitt-50er ist in Wildhaus geboren. Dort startete auch seine Gastro-Karriere, mit 18 Jahren im «Stall». Seither hat er als Wirt, Gastronom und Event-Veranstalter gewirkt, zuletzt im «Anker» in Grämigen bei Bütschwil. Weshalb nun Lichtensteig? Vor längerer Zeit kam er mit Stadtpräsident Mathias Müller ins Gespräch, dieser erzählte ihm vom Verein «Mini Beiz» und dem Zwischennutzungs-Konzept für die «Krone». Im monatlichen Wechsel wirkten Gastgeber am Eingang zur Altstadt und erhielten so die «Krone» am Leben. Forrer wollte mitmachen, es klappte aber aus zeitlichen Gründen nicht.

Nach Abschluss der Zwischennutzung schrieb die Gemeinde die Pacht fürs Lokal aus. «Ich wollte mich zuerst nicht bewerben, die Ausschreibung klang sehr nach traditionellem Speiserestaurant», lacht er. Ihm schwebte etwas anderes vor: Eine Musikbar mit Fokus auf Jazz und Blues, als regionaler Treffpunkt nach Feierabend oder im Ausgang. Lichtensteig sei durch seine Lage mitten im Toggenburg und die gute ÖV-Erschliessung gut dafür geeignet.

Kombiniert würde das Lokal mit durchaus gutem Essen statt nur Snacks, wie man es aus üblichen Pubs kennt. Aber eben: «Soul Kitchen» sollte kein Speiserestaurant werden. Ein Freund hatte Forrer überredet, die Idee trotzdem einzureichen. Und diese überzeugte sowohl den Verein als auch den Gemeinderat.

Ganz auf Lichtensteig konzentriert

«Das Konzept passt bestens zur Strategie von Lichtensteig, und das Angebot für jüngere und junggebliebene Gäste ist regional nur schlecht abgedeckt,» erklärt Mathias Müller auf Anfrage. Auch Ernst Forrer ist dieser Meinung. «‹Soul Kitchen› wird so auch als Plattform dienen», ergänzt er. Musikerinnen und DJs erhalten die Möglichkeit, in der Musikbar aufzutreten. Auch die Küche möchte er sporadisch zur Verfügung stellen – für sein Lokal ist sie eigentlich zu gross, aber anderen könnte sie gelegen kommen.

Er denkt dabei besonders an Kochgruppen oder Veranstaltungen. Bereits kurz nach der Eröffnung wird dies der Fall sein, denn die Küche wird Dreh- und Angelpunkt des Caterings für Musiker und Crew der Jazztage Lichtensteig.

Noch lebt Ernst Forrer in Bütschwil, er konzentriert sich aber ganz auf «Soul Kitchen». Vom «Anker» wird er sich spätestens im November verabschieden, er will seine ganze Energie in Lichtensteig einsetzen. «Das wichtigste für mich ist, dass es hier lebt», sagt er. Und mit geplanten Öffnungszeiten von Nachmittags bis spät in die Nacht darf durchaus mit mehr Leben im Städtchen und vielleicht auch der gesamten Region gerechnet werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.