Neuer Schulleiter für die Wattiler «Grüenau»

Weil der bisherige Schulleiter an die Kantonsschule wechselt, musste die Schulgemeinde für die «Grüenau» Ersatz suchen.

Merken
Drucken
Teilen
Edgar Sterzing wird neuer Schulleiter in Wattwil.

Edgar Sterzing wird neuer Schulleiter in Wattwil.

Bild: PD

(gem/lis) Der bisherige Schulleiter der Schuleinheit Grüenau, Lukas Lütolf, wird an der Kantonsschule Wattwil eine neue Funktion übernehmen. Die Stelle der Schulleitung der Schuleinheit Grüenau wurde zur Neubesetzung ausgeschrieben.

Nach dem Evaluationsverfahren hat der Schulrat Edgar Sterzing als neuen Schulleiter für die Schuleinheit Grüenau gewählt. Er tritt seine Stelle im Sommer an. Edgar Sterzing ist 34 Jahre alt und arbeitet seit 14 Jahren in verschiedenen Funktionen bei der Schulgemeinde Wattwil-Krinau. Derzeit unterrichtet er an der Oberstufe der Schuleinheit Risi und ist dort Mitglied des Schulleitungsteams. Als örtlicher Projektleiter zeichnet Edgar Sterzing er verantwortlich für das Berufseingliederungsprojekt Lift und ist gut vernetzt mit den örtlichen Lehrbetrieben.

Der Schulrat wünscht Edgar Sterzing einen guten Start in seine neue, verantwortungsvolle Funktion.

Rücktritte im Schulrat und der GPK

Am 27. September finden die Gesamterneuerungswahlen der Gemeinde- und Schulbehörden statt. Gewählt werden seitens der Schule das Schulratspräsidium, die Mitglieder des Schulrates sowie der Geschäftsprüfungskommission.

Nach acht Jahren tritt Roswitha Bösch (SVP) nicht mehr zur Wahl in den Schulrat an. Roswitha Bösch tritt auf Grund ihres Wohnsitzwechsels bereits per Ende Juni aus. Da innerhalb von neun Monaten Gesamterneuerungswahlen durchgeführt werden, kann gemäss Gesetz über Wahlen und Abstimmungen des Kantons St.Gallen bis dahin auf die Durchführung einer Ersatzwahl verzichtet werden. Der Schulratssitz bleibt bis Ende Jahr vakant.

Aus beruflichen Gründen tritt Karin Kläger (CVP), welche vier Jahre im Schulrat Einsitz nahm, nicht mehr zur Wahl in die neue Legislaturperiode an. Aus der Geschäftsprüfungskommission (GPK) wird sich Christoph Buri nach acht Jahren verabschieden. Er tritt auf Grund der Verlegung seines Wohnsitzes nicht mehr zur Wahl an. Der Schulrat dankt den austretenden Behördenmitgliedern für ihre geleisteten Dienste zu Gunsten der Schülerinnen und Schüler der Schulgemeinde Wattwil-Krinau.

Die Wahlunterlagen sind ab sofort auf der Website der Schulgemeinde Wattwil-Krinau aufgeschaltet. Der Anmeldeschluss für Kandidaturen ist am 3. Juli. (gem)