Neue Bahn für Wildhaus – Bau in diesem Frühjahr geplant

Die Bergbahnen Wildhaus AG baut einen 6er-Sessellift.

Julia Engel
Drucken
Teilen
Ein neuer Sessellift und ein Tellerlift sollen gebaut werden.

Ein neuer Sessellift und ein Tellerlift sollen gebaut werden.

Bild: Benjamin Manser

«Bravo», «Cool», «Wir freuen uns riesig». Das waren nur einige Kommentare auf Facebook zur Mitteilung der Bergbahnen Wildhaus AG (BBW), dass sie ihr Projekt Wildhaus 2.0 im kommenden Frühling umsetzt. Im November 2015 stellte die BBW ihr Projekt Wildhaus 2.0 vor. Sie will vier Skilifte durch einen 6er-Sessellift und einen Tellerlift ersetzen. Mit dieser Strategie zielt die BBW auf Familien und «First-Touchers» ab, auf Menschen, die den Schnee erstmals erleben.

Die Finanzierung der ersten Etappe in der Höhe von 11,6 Millionen Franken ist mittlerweile gesichert. Nicht wie geplant durch Gelder aus der neuen Regionalpolitik (NRP), die hat der Kanton bekanntlich blockiert. Vielmehr musste die Unternehmung das Aktienkapital erhöhen. Zudem konnten private Geldgeber gefunden werden. Die Bauarbeiten für die neuen Anlagen beginnen nach dieser Wintersaison. Rechtzeitig auf den Winter 2020/21 sollen sie in Betrieb genommen werden.

In einer zweiten Phase sollen die ursprünglich geplanten Investitionen ebenfalls getätigt werden. Dafür will die BBW nochmals beim Kanton anklopfen, kündete Verwaltungsratspräsident Jack Rhyner an.