Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Langlauf im Toggenburg: Nachts spuren – tagsüber skaten

Der viele Schnee im Toggenburg macht es möglich: Die Freunde der schmalen Latten kommen auf ihre Kosten. Acht Gebiete mit weit über 100 Kilometer Loipen stehen den Langläufern im Thurtal zur Verfügung.
Anne-Sophie Walt, Beat Lanzendorfer
Christoph Widmer, der in Kirchberg für die Langlaufloipen zuständig ist, arbeitet häufig nachts, damit die Langlauffreunde während des Tages ideale Verhältnisse vorfinden. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Christoph Widmer, der in Kirchberg für die Langlaufloipen zuständig ist, arbeitet häufig nachts, damit die Langlauffreunde während des Tages ideale Verhältnisse vorfinden. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Spätestens seit den Erfolgen von Dario Cologna haben viele das Langlaufen für sich entdeckt. Die Begeisterung für die schmalen Bretter begann in der Region allerdings schon ein paar Jahre früher. Sie nahm vor 19 Jahren ihren Anfang, als der heute 40-jährige Wattwiler Christoph Eigenmann im Weltcup debütierte. Die Höhepunkte seiner Karriere bildeten die drei Teilnahmen an Olympischen Spielen.

Mit Beda Klee vom Skiclub Speer hat Christoph Eigenmann mittlerweile einen würdigen Nachfolger gefunden. Der 22-Jährige sorgte in diesem Winter mehrfach für Spitzenresultate im Weltcup. Wer den beiden Toggenburger Spitzenlangläufern nacheifern möchte, dem bieten sich im Tal unzählige Möglichkeiten. Bei den aktuell vorherrschenden Schneeverhältnissen ist der Aufenthalt im Freien, ob sportlich oder eher gemütlich unterwegs, ein Genuss der besonderen Art.

Säntisloipe Rietbad – für jeden das richtige Terrain

Die 16 Kilometer lange Säntisloipe ist täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet und eignet sich für Langläuferinnen und Langläufer jedes Niveaus. Aufgrund ihrer hohen Lage ist die Säntisloipe für gewöhnlich mit genügend Schnee bedeckt. Es werden Einsteiger- oder Gruppenkurse sowie Einzelunterricht in der Skating-Technik angeboten. Im beheizten Loipencafé oder auf der sonnigen Terrasse sind bei schönem Wetter täglich von 10 bis 16 Uhr alle willkommen, die es sich bei einem Getränk oder einer kleinen Verpflegung bequem machen wollen.

www.saentisloipe.ch

Alt St. Johann – Langlaufen auch in der Nacht

Die 55 Kilometer langen Talloipen von Alt St. Johann bis Unterwasser wurden mittlerweile alle in Betrieb genommen. Neu ist in Alt St. Johann in Richtung Unterwasser eine Herzloipe ausgeschildert, die sich auf flachem Gelände befindet. Diese Strecke eignet sich bestens für Anfänger. Die beleuchtete Nachtloipe in Alt St. Johann ist jeweils am Dienstag, Donnerstag, Freitag sowie am Samstag bis 21.30 Uhr in Betrieb. Der Schwierigkeitsgrad wird als leicht und die Loipenqualität als gut eingestuft. Am Samstag, 9. Februar, besteht von 10 bis 12 Uhr die Möglichkeit, eine Schnupperstunde zu absolvieren. Jeweils an drei Dienstagabenden (31. Januar, 7. Februar sowie 14. Februar) von 19.30 bis 21 Uhr findet ein Anfängerkurs statt. Weitere Informationen bezüglich Teilnahme und Anmeldung sind auf der Website ersichtlich.

www.wildhaus.ch
www.loipen-toggenburg.ch

Wildhaus – wo auch die Hunde auf ihre Rechnung kommen

Die Langlaufloipen Munzenriet sind zurzeit alle geöffnet und weisen eine gute Qualität auf. Für Hundebesitzer steht eine zwei Kilometer lange Hundeloipe zur Verfügung. Es sind jeweils die klassischen sowie die Skating-Loipen gespurt. Die Loipen sind alle als leicht eingestuft und befinden sich auf coupiertem Gelände. Die 2,5 Kilometer lange Gamplüt-Panoramaloipe ist derzeitig nicht geöffnet und wird nur auf Anfrage präpariert. Der Betriebsstatus aller Spuren wird stündlich auf der Website aktualisiert.

www.wildhaus.ch

Degersheim – Pisten sind mit Farben markiert

Drei unterschiedlich markierte Strecken rund um den Wolfensberg stehen den Besuchern in Degersheim zur Verfügung. Es beginnt mit der Strecke Rot (2 Kilometer), geht weiter zur blauen Piste (6 Kilometer) und endet mit dem schwarzen Bereich, der eine Länge von 17 Kilometer umfasst. Für Nachtschwärmer werden auf Wunsch auch die Scheinwerfer eingeschaltet. Der Zustand der Pisten wird aktuell als gut eingestuft.

www.llcd.ch

Thurloipe – leicht verkürzt, gleiches Vergnügen

Die Thurloipe ab Ebnat-Kappel ist jeweils 10 Kilometer für klassisch und Skating gespurt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Die Thurloipe ab Ebnat-Kappel ist jeweils 10 Kilometer für klassisch und Skating gespurt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Gemäss Loipenbetreiber sind zwei Loipen (klassisch und Skating) von jeweils zehn Kilometer Länge gespurt. Die Thurloipe beginnt in Ebnat-Kappel ab Restaurant Schützengarten und verläuft links der Thur entlang bis zu den Wattwiler Hochhäusern. Wegen des Neubaus der Eisenbahnbrücke kann im Moment nicht bis Wattwil gespurt werden. Die Betreiber bitten um Verständnis. Autos sollten nach dem Restaurant auf der rechten Seite der Strasse parkiert werden.

www.skiclubspeer.ch

Panoramaloipe Hemberg Scherb – hoch über dem Thurtal

Seit Freitag sind die 17 Kilometer klassisch sowie die 10 Kilometer Skating gespurt. Die Panoramaloipe Scherb bietet einen traumhaften Ausblick auf die Churfirsten und den Säntis und liegt auf einer Höhe von 1150 Metern. Wer es danach noch etwas gemütlich möchte, dem bietet sich die Möglichkeit zum Besuch der Scherbhütte, die während der Loipensaison samstags und sonntags ab 11 Uhr geöffnet ist.

www.skiclubspeer.ch

Ricken – für Spaziergänger und Langläufer

Auf dem Ricken herrschen aktuell traumhafte Bedingungen. Die gesamte Streckenlänge beträgt rund 40 Kilometer. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Auf dem Ricken herrschen aktuell traumhafte Bedingungen. Die gesamte Streckenlänge beträgt rund 40 Kilometer. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Auf der Rickenloipe werden fünf Strecken unterschiedlicher Länge angeboten. Erstmals in Angebot ist die Herzloipe – geeignet für Einsteiger und für solche, die es bevorzugen, ohne grosses Gefälle zu laufen. Zum Programm zählt auch die gelb markierte, zwei Kilometer lange Nachtloipe, die von Montag bis Freitag zwischen 17.30 und 21.30 Uhr beleuchtet ist. Wer einen Spaziergang bevorzugt, kann auch den Winterwanderweg unter die Füsse nehmen.

www.rickenloipe.ch

Kirchberg – Langlaufen im unteren Toggenburg

Nach Auskunft von Christoph Widmer, der für das Spuren der Loipen zuständig ist, herrschen aktuell sehr gute Langlauf-Verhältnisse. Die vier Kilometer lange Skating-Rundloipe von Kirchberg bis zur Tüfrüti und zurück ist nachts von 18 bis 21 Uhr beleuchtet. Die klassische Loipe ist bis zur «Stääge» gespurt. Startpunkt bei beiden Loipen ist ab Clubhaus des FC Kirchberg, das sich oberhalb vom Restaurant Toggenburgerhof befindet.

www.nordic-sport.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.