Nachruf
Erfolgreicher Turner, Skifahrer und dem Dienste der Öffentlichkeit verschrieben – im Gedenken an Willi Scherrer

Der ehemalige Gemeinderatsschreiber von Oberhelfenschwil verstarb am 9. Dezember. Sein ehemaliger Lehrling, Kurt Nüssli, gedenkt seiner.

Kurt Nüssli
Drucken
Teilen
Willi Schererr, 27. November 1935 bis 9. Dezember 2021.

Willi Schererr, 27. November 1935 bis 9. Dezember 2021.

Bild: PD

Willi Scherrer wurde am 27. November 1935 in Ganterschwil geboren und wuchs in einer Pflegefamilie im Aewil Ganterschwil auf. Er besuchte die Primarschule in Ganterschwil und später die Sekundarschule in Necker. Er war bereits in jungen Jahren sehr strebsam und absolvierte sehr erfolgreich die kaufmännische Verwaltungslehre in Mogelsberg.

Er war sportlich sehr erfolgreich und war nach der Lehre noch einige Jahre als Kanzlist in Mogelsberg tätig. Bereits im Alter von 23 Jahren wählte ihn der Gemeinderat St.Peterzell zu ihrem Gemeinderatsschreiber und Steuersekretär.

Mehrfacher Abfahrtssieger

In der Freizeit war er ein eifriger Turner, besuchte die entsprechenden Kurse und war bereits Oberturner vom Turnverein Brunnadern. Das Turnen wurde ihm zu einem Herzensanliegen und er besuchte mit seinen Turnern sehr erfolgreich eidgenössische Turnfeste. Die Gebrüder Jakob und Alfred Bischofberger, die später erfolgreich Baugeschäfte in Brunnadern und Lütisburg aufbauten, unterstützten ihn dabei.

Auch im Skifahren war er nicht weniger erfolgreich. Er gewann verschiedene Abfahrtsrennen, unter anderem war er mehrmals Sieger vom Chuchiwies Abfahrtsrennen in Hemberg.

Als in seiner ehemaligen Wohngemeinde Oberhelfenschwil im Jahr 1961 die Gemeinderatsschreiber- und Grundbuchverwalterstelle frei wurde, wählte ihn der Gemeinderat aus mehreren Bewerbungen. In Oberhelfenschwil setzte gerade die Bautätigkeit ein und deshalb wurde er mit Landabtausch und verschiedenen grundbuchlichen Fragen stark gefordert.

Mit dem Deux chevaux auf Reisen

Mit grossem Sachwissen war er als Grundbuchverwalter tätig und liess sich einige Jahre später ins Landerwerbsbüro vom Kanton St.Gallen wählen. Inzwischen verheiratet mit Elfriede, geborene Schmid, verlegte er seinen Wohnsitz nach St.Gallen.

In der Freizeit reiste er gerne mit seinem Deux chevaux, unter anderem war er gerne auf Ferienreisen in Frankreich. Stolz erzählte er, wie er oft auf Passstrassen mit seinem 2 PS Auto an der Spitze grösserer Kolonnen gefahren sei.

Nach einigen Jahren Tätigkeit als Grundbuchverwalter beim Kanton wechselte er zum Entsorgungsamt der Stadtverwaltung, eine Tätigkeit, die er bis zur Pensionierung ausübte. Still und bescheiden genoss er seine Pensionierung, zuletzt noch im Altersheim Riederenholz in St.Gallen, wo er am 9. Dezember 2021 starb.

Aktuelle Nachrichten