Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Interview

Gewerbedirektor fährt «Mit dem Motorrad durchs Toggenburg»

NachgHans-Ulrich Bigler ist Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes und Vorstands­mitglied im Haus­eigen­tümer­ver­band des Kantons Zürich. Der FDPler setzt sich dafür ein, dem Gewerbe, den kleinen und mittelständischen Unternehmen und den Hauseigentümern mehr Handlungsspielraum zu verschaffen. Im Dezember 2015 wurde er zudem als Nationalrat vereidigt.efragt
Sascha Erni

Kannten Sie das Toggenburg bereits vor Ihrem Besuch in Mosnang?

Nationalrat und Gewerbedirektor Hans-Ulrich Bigler in Mosnang. (Bild: Sascha Erni)

Nationalrat und Gewerbedirektor Hans-Ulrich Bigler in Mosnang. (Bild: Sascha Erni)

Hans-Ulrich Bigler: Ja, es ist sehr schön, mit dem Motorrad durchs Toggenburg zu fahren. Eine wunderbare Route, egal, ob es dann zum Säntis oder weiter ins Rheintal geht.

Hat das Toggenburg besondere Vorzüge in Gewerbefragen?

Ein grosser Vorteil ist natürlich die lokale Verankerung. Die Bevölkerung weiss, was sie an ihren KMU hat. Sie kann ihre Jungen hier in die Lehre schicken, die Bevölkerung ist so eng mit dem Gewerbe verbunden.

Stehen die Toggenburger mittelständischen Unternehmer besonderen Herausforderungen gegenüber?

Wahrscheinlich gibt es hier dieselben Herausforderungen wie in allen Regionen der Schweiz: Wir haben eine sehr hohe Regulierungsdichte, Betriebe sind stark belastet mit Vorschriften, Kontrollen und Statistiken. Es wäre hilfreich, hier zu reduzieren, denn dann können Gewerbetreibende nämlich auch arbeiten und weiterhin Junge ausbilden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.