Mit Biss der Thur entlang rennen

Jedes Jahr findet Anfang September die Thurdammstafette des TSV Wattwil statt. Auch heuer konnte der Verein dank der Beliebtheit des Anlasses die Teilnehmerzahlen steigern.

Drucken
Teilen
Die äusseren Bedingungen zum Laufen waren ideal. (Bild: Martin Knoepfel)

Die äusseren Bedingungen zum Laufen waren ideal. (Bild: Martin Knoepfel)

Reger Betrieb herrschte am Sonntagmorgen auf dem Thurweg in Wattwil. Zum 36. Mal organisierte der TSV Wattwil die legendäre Thurdammstafette. Pünktlich um 9.30 Uhr konnte mit den ersten Kategorien gestartet werden. Der «Kidssprint» war für viel Kinder der erste Gehversuch auf Wettkampfbasis. Auch im zweiten Jahr nach dessen Einführung fand dieser Wettkampf mit über 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reges Interesse.

Der Biss und der Wille zum Siegen der Kleinsten widerspiegelte das ideale Laufwetter, welches am Sonntag herrschte. Die gute Stimmung am Anlass und die Emotionen der Eltern übertrug sich bis zur letzten Kategorie «Familien», wo sich Grosseltern mit dem Grosskind, Götti mit Kind oder einfach Vater und Mutter mit Kind messen. Mit 21 teilnehmenden Teams war diese Kategorie wie jedes Jahr die Beliebteste. Glücklich, dass es nach dem Rennen aufs Podest reichte und die Teilnehmenden berechtigt dazu waren, den gelaufenen Rang auf das erhaltene T-Shirt drucken zu lassen, gingen die Teilnehmenden beschwingt nach Hause.

Ein letzter Gruss an die Eltern und die Fangemeinde, bevor es in die Startposition geht. (Bild: PD)

Ein letzter Gruss an die Eltern und die Fangemeinde, bevor es in die Startposition geht. (Bild: PD)

Der TSV Wattwil konnte ein zufriedenes Feedback vom Anlass ziehen und zum siebten Mal in Folge die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Stafette steigern. Dass der Anlass gut über die Bühne ging, ist weiter auch ein grosser Verdienst aller Sponsoren sowie den Helferinnen und Helfern. (pd/lim)

Ranglisten

Die Ergebnisse sind zu finden unter www.tsvwattwil.ch.