Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit 1,6 Promille geradeaus gefahren statt abgebogen: 20-Jähriger verunfallt in Kirchberg

In der Nacht auf Donnerstag verunfallte ein 20-jähriger Mann unter Alkoholeinfluss auf der Fahrt in Richtung Rickenbach.
Das Auto kam in einer Böschung zum Stillstand und beleuchte eine Herde Kühe. (Bild: Kapo)

Das Auto kam in einer Böschung zum Stillstand und beleuchte eine Herde Kühe. (Bild: Kapo)

(kapo/rus) In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag war ein 20-jähriger Autofahrer kurz vor 1 Uhr auf der Kirchberger Wolfikonerstrasse unterwegs in Richtung Rickenbach. An der Einmündung in die Fürstenlandstrasse fuhr er mit seinem Auto geradeaus weiter anstatt abzubiegen. Das schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Das Auto prallte in eine ansteigende Böschung und kam dort zum Stillstand. Die ausgerückten Polizisten der Kantonspolizei St.Gallen stellten fest, dass der 20-jährige Mann unter Alkoholeinfluss stand. Eine bei ihm durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete deshalb eine Blut- und Urinprobe an.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Beim Unfall verletzte sich der Mann leicht. Er wurde vor Ort vom ebenfalls aufgebotenen Rettungsdienst betreut und anlässlich der Probenentnahme im Spital behandelt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.