Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Missen-«Nest» in der Markthalle Wattwil: Toggenburger Herbstschau beschliesst die Saison der Viehschauen

17 Missen buhlten um die Toggenburger Krone, doch nur für eine war sie am Samstag in der Markthalle reserviert.
Franz Steiner
Drei von sieben Geschwistern der Familie Näf – Simon, Thomas und Christian (von links) – freuen sich mit den Ehrendamen Valerie (links) und Claudia über den Titel Miss Toggenburg. (Bild: Franz Steiner)

Drei von sieben Geschwistern der Familie Näf – Simon, Thomas und Christian (von links) – freuen sich mit den Ehrendamen Valerie (links) und Claudia über den Titel Miss Toggenburg. (Bild: Franz Steiner)

Grosser Jubel für Brunnadern am Samstag in der Wattwiler Markthalle: Kuh Regina von Christian Näf holte bei der 15.Herbstschau den Titel der «Miss Toggenburg». Sie verwies Galina von der Generationengemeinschaft Fässler, Lütisburg, und Conni von Andreas Giezendanner, Ebnat-Kappel, auf die Ehrenplätze.

Im finalen Durchgang, wo nach zwei Ausscheidungen die drei Besten von 17 Missen aller Gemeindeviehschauen aus der Toggenburger Talschaft noch im Ring standen, kürte Experte Walter Rhyner aus Hoffeld die sechsjährige Regina, die kompletteste Kuh, zur Schönsten. Der 23-jährige Christian Näf junior hob nach der Krönung die Faust vor Glück. Weil das Niveau und die Qualität bei den Toggenburger Viehzüchtern so hoch ist, entscheiden jeweils Nuancen.

Siegerschleife für «Miss OB Urmi»

Enge Entscheidungen gab es vom Start um 9.45 Uhr bis zur Krönung der «Miss Toggenburg» kurz nach drei Uhr. Die beiden Richter Walter Rhyner und Willi Loop von den Flumserbergen hatten keine leichte Aufgabe, die Kühe nach ihren Vorzügen zu rangieren. Format, Fundament, Zitzen, Flankentiefe, hoch aufgehängte Euter, rahmenstarke Tiere, Kühe, die noch die Zukunft vor sich haben, waren Schlagworte, welche die Experten in die Runde warfen.

Grosse Beachtung war auch dem zweitletzten Wettbewerb des Tages gewiss, als die «Miss Original Braunvieh» (OB) ausgezeichnet wurde. Diesen Titel gewann Urmi, eine Lordan-Tochter, aus dem Stall von Emil Bürgler, Nesslau, die mit dem Gesamtzuchtwert von 1298 Punkten zusätzlich die Wertung der «Miss Genetik OB» für sich entscheiden konnte.

Knappes Resultat beim Cup der Viehzuchtvereine

Ein Herzschlagfinale war auch die Ausmarchung um den Cup der Viehzuchtvereine. In jeder der vier Laktationen zählt die Rangierung jeweils eines Tieres von jedem Viehzuchtverein, das in den Ring geführt wird. Die Rangierung gibt dann die entsprechende Rangpunktzahl. Ebenso darf ein Züchter eines Vereins nur mit einem Tier in den vier zu bewertenden Laktationen mitmachen.

Am Ende gewann erstmals der Viehzuchtverein Mosnang-Libingen, nachdem er 2017 Dritter und letztes Jahr Zweiter wurde. Mit der gleichen Rangpunktzahl 16 wurde Vorjahressieger Nesslau auf den Ehrenplatz verwiesen. Das Reglement besagt, dass bei Punktgleichheit der höhere Milchwert zählt. Der dritte Podestplatz von 16 Teilnehmern ging an Wildhaus mit 18 Rangpunkten.

Auch zwei Dutzend Ziegen wurden bewertet

OK-Präsident Andreas Wittenwiler dankte allen Landwirten, die sich vor einem grossen Publikum mit ihren Tieren präsentierten. Auch CVP-Nationalrat und Präsident des Schweizer Bauernverbandes, Markus Ritter, besuchte die Schau und richtete einige Worte an das wiederum zahlreich erschienene Publikum.

Peter Scherrer gewinnt mit Ornella die Konkurrenz der Ziegen. (Bild: Franz Steiner)

Peter Scherrer gewinnt mit Ornella die Konkurrenz der Ziegen. (Bild: Franz Steiner)

Eine Festwirtschaft direkt am Vorführring und eine Verlosung, bei der Vreni Lusti aus Ennetbühl das Kalb als Siegerpreis gewonnen hatte, rundeten eine hervorragend organisierte Herbstschau mit rund 150 Stück Vieh ab. Auch zwei Dutzend Ziegen liessen sich von Bruno Hagmann aus Sax bewerten. Siegerin wurde Ornella von Peter Scherrer, Nesslau.

Die Rangliste der Toggenburger Herbstschau ist hier zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.