Metzgerei in Bächli-Hemberg bleibt: Ehemaliger Lehrling übernimmt von Familie Preisig

Die Brüder Roland und Max Preisig übergeben ihre Metzgerei in Bächli-Hemberg an Peter Bühler.

Drucken
Teilen
Roland und Karin Preisig (links) übergeben den Familienbetrieb an den ehemaligen Lerhling Peter Bühler.

Roland und Karin Preisig (links) übergeben den Familienbetrieb an den ehemaligen Lerhling Peter Bühler.

Bild: PD

(pd/red) Die Familie Preisig führt ihre Metzgerei seit 1995 im Familienbetrieb. Über 30 Jahre lang waren Roland und Max Preisig für die Geschicke des Betriebs verantwortlich. Die meiste Zeit über auch mit einem zweiten Standort in Lichtensteig.

Während dieser Zeit haben viele Lehrlinge eine fundierte Ausbildung erhalten und einer dieser Lehrlinge – Peter Bühler – hat sich nun entschieden, die Metzgerei zu erwerben und sie selbstständig weiter zu führen. Nach seiner Ausbildung als Fleischfachmann hat sich Peter Bühler weitergebildet und kann eine weitere Ausbildung als Landwirt vorweisen.

Es bleibt im gewohnten Rahmen

Peter Bühler hat sich zum Ziel gesetzt, einen Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb zu führen und seine Dienstleistungen wie die Schlachtung von Nutztieren, die fachmännische Verarbeitung, die Wursterei und einen Verpackungsservice anzubieten. So wird trotz des Übergangs der Metzgerei Preisig zur Metzgerei Bühler alles im gewohnten Rahmen weiterlaufen. Roland Preisig wird weiterhin in der Metzgerei im Bächli anzutreffen sein, er wird Peter Bühler bei der Arbeit unterstützen.

Die Familie Preisig spricht all ihren Kunden einen Dank aus für das Vertrauen, welches sie über all die Jahre entgegengebracht haben. Sie hofft, dass dieses Vertrauen auch Peter Bühler übergehen wird – er wird alles dafür geben, dieses Vertrauen zu rechtfertigen, schreibt die Familie in einer Mitteilung. Dass Peter Bühler im Bächli wohlwollend aufgenommen werden wird, daran zweifeln Preisigs in keinster Weise, schliesslich herrsche im Weiler Bächli ein freund- und nachbarschaftliches Miteinander.