Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Damit die Fusion bei den Menschen ankommt: Nesslau macht Pause

Zum Jahresabschluss lädt die politische Gemeinde Nesslau die Bevölkerung zum Jahresausklang ein. Die Treffen finden abwechselnd in den verschiedenen Dörfern statt.
Adi Lippuner
Die Sängerinnen des Singchörli Laad, für einmal, wegen des kalten Wetters, nicht in der traditionellen Tracht. (Bild: Adi Lippuner)

Die Sängerinnen des Singchörli Laad, für einmal, wegen des kalten Wetters, nicht in der traditionellen Tracht. (Bild: Adi Lippuner)

Unter dem Motto: «Mach mal Pause», trafen sich am Donnerstagabend, auf Einladung der politischen Gemeinde, die Bewohnerinnen und Bewohner von Stein und eine Handvoll aus den übrigen Dörfern der Gemeinde Nesslau zum Jahresausklang. Für Gemeindepräsident Kilian Looser ist es wichtig, dass die Fusion nicht nur auf dem Papier vollzogen wurde, sondern auch bei den Menschen ankommt. «Aus diesem Grund haben wir uns vor drei Jahren entschlossen, diesen Anlass ins Leben zu rufen und das Treffen jeweils in einem der Dörfer, welche zur Gemeinde Nesslau gehören, durchzuführen.» Allerdings sei der Erfolg bisher eher bescheiden, «aber wir hoffen, dass er sich mit den Jahren besser etabliert».

Bereichert wird das Treffen, welches dieses Jahr auf dem Platz vor dem Gasthaus Ochsen in Stein stattfand, durch den Auftritt eines Vereins der näheren Umgebung. Das Singchörli Laad − ein reiner Frauenchor − begeisterte die Zuhörer mit seinem Können und den gekonnt dargebotenen Jodelliedern. Gemütliches Beisammensein, wärmende Getränke, aber auch Gespräche prägten das Geschehen. Kilian Looser blickte in seiner kurzen Rede auf das vergangene Jahr zurück und liess einige wichtige Begebenheiten aus der Region und der Schweizer Politik nochmals aufleben. Er rief dazu auf, im alten Jahr Begonnenes abzuschliessen, um mit frischem Elan ins 2019 starten zu können.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.