Lütisburg
Wer schmückt den Baum am schönsten: So wetteifern die Schülerinnen und Schüler im Kinder Dörfli Lütisburg vor Weihnachten

Das Kinder Dörfli Lütisburg hatte eine besondere Idee für die Vorweihnachtszeit: Die Klassen bastelten Schmuck für den Weihnachtsbaum und dekorierten die Bäume nach ihren Vorstellungen.

Drucken
6 Bilder

Bild: PD

Im Jahr 2021 mussten die Kinder mit besonderen Bedürfnissen, die das Sonderschulinternat besuchen, covidbedingt auf viele Gelegenheiten verzichten, bei denen sie ihre Ideen einbringen und ihre Kreativität zeigen können. Es gab keinen Schülerball, auch der stimmungsvolle Adventsmarkt und die schöne grosse Weihnachtsfeier mussten ausfallen.

Wie könnte man in der Coronazeit trotzdem Weihnachtsstimmung in ein Schulzimmer bringen? Der Schülerrat des Kinder Dörfli Lütisburg hat auf diese Frage eine besondere Lösung gefunden: ein Weihnachtswettbewerb.

Dabei sollte jedes Klassenzimmer seinen eigenen Weihnachtsbaum bekommen. Geschmückt wird er ausschliesslich mit dem, was die Klasse selbst herstellt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Jury hatte die Qual der Wahl

Die Schülerräte einigten sich zudem darauf, wen sie in eine Jury aus unparteiischen Erwachsenen aus dem Sozialpädagogen- und dem Leitungsteam einladen wollten. Ein Kriterienkatalog zur Bewertung der fertigen Schmuckstücke wurde erdacht und angefertigt.

Dann ging es im Sinne unseres Mottos «Wir schaffen es» gemeinsam an die Arbeit: Eine Oberstufenschülerin nahm den Genehmigungsschriftverkehr mit der Gesamtleitung in die Hand, einige starke junge Männer gingen mit einer Begleitung Bäume fällen, das Hauswartsteam unterstützte mit Baumständern, in den Klassen wurde gefaltet, geklebt, verziert …

Und die Ergebnisse? Konnten sich sehen lassen! Vielfältig, bunt und kreativ! Die Jury jedenfalls hatte die Qual der Wahl. (pd/sas)

Aktuelle Nachrichten