Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bütschwiler Gewerbe: Breiter aufgestellt für neue Herausforderungen

Der Vorstand des Bütschwiler Gewerbevereins erfährt Verstärkung. Für eine kommende Gewerbeschau soll weitere Kompetenz an Bord geholt werden.
Ruben Schönenberger
Stefan Sennhauser ist als neues Vorstandsmitglied gewählt. (Bild: Ruben Schönenberger)

Stefan Sennhauser ist als neues Vorstandsmitglied gewählt. (Bild: Ruben Schönenberger)

«Aktuelle Entwicklungen verändern auch einen 130 Jahre alten Verein», sagte Präsident Adrian Scherrer an der Hauptversammlung des Gewerbevereins Bütschwil vom Montagabend. Damit sprach er vor allem die Digitalisierung an. Trotzdem bleibe der persönliche Austausch wichtig, zeigte sich Adrian Scherrer überzeugt.

Um künftigen Herausforderungen besser begegnen zu können, wolle sich der Vorstand breiter aufstellen. Er schlug an der Hauptversammlung im Dietfurter «Rössli» deshalb vor, Stefan Sennhauser in den Vorstand zu wählen. Die anwesenden Stimmberechtigten folgten diesem Antrag. Sennhauser ist Bauführer der Fust Bauunternehmung AG.

Gewerbeschau wird wieder in der Agenda geführt

Gerne möchte sich der Vorstand noch weiter vergrössern, um zusätzliche Unterstützung im Bereich Event an Bord zu holen. Damit wäre der Verein auch vorbereitet auf die Gewerbeschau, die man nach einer Anregung an der letztjährigen Hauptversammlung auf die Agenda genommen habe. «Aber mit Rücksicht auf umliegende Veranstaltungen», sagte Adrian Scherrer. Dazu gehört beispielsweise die alle drei Jahre stattfindende Toggenburger Messe.

An der Hauptversammlung wurde aber standesgemäss auch zurückgeblickt. Neben den Vereinsaktivitäten und der bereits zum zweiten Mal überreichten Neuzuzügerbox hätten vor allem Gespräche zu geplanten Projekten das Vereinsleben beherrscht. Dazu gehört der geplante Micarna-Neubau im Industriegebiet Lerchenfeld wie auch die flankierenden Massnahmen im Dorf Bütschwil, die nach der Eröffnung der Umfahrung geplant sind. Finanziell konnte der Kassier des Gewerbevereins, Markus Thalmann, ein Plus von 3600 Franken verkünden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.