Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Wir werden auf die Barrikaden gehen»: Scharfe Töne an der Chropfleerete zur drohenden Spitalschliessung in Wattwil

Seit Ende Mai schwebt das Damokles-Schwert über dem Spital Wattwil. Am Mittwoch stellte sich der Lenkungsausschuss der Toggenburger Bevölkerung. Das «Toggenburger Tagblatt» berichtete live vor Ort.
Ruben Schönenberger

Der Lenkungsausschuss, bestehend aus drei Regierungsräten und zwei Verwaltungsratsmitgliedern der Spitalverbunde, wollte am Mittwoch den Puls der Bevölkerung spüren. Diese kam zahlreich in den Wattwiler «Thurpark» und liess die Verantwortlichen wissen, was sie von einer Schliessung des Spitals Wattwil halten würde. «Wir werden auf die Barrikaden gehen», sagte eine Teilnehmerin gegen Ende des Abends.

Dass dem Lenkungsausschuss ein rauer Wind entgegen wehen würde, war erwartet worden. Im rappelvollen Saal war die Stimmung zwar emotional, überbordete aber nie. Die Wortmeldungen blieben sachlich. Sie drehten sich meist um die Angst einer schlechter werdenden Grundversorgung, um Nachwuchsprobleme bei den Hausärzten und um eine grundsätzliche Negierung der speziellen geografischen Umstände des Toggenburgs.

Umgestimmt haben dürfte der Lenkungsausschuss an diesem Abend niemanden. Die Diskussion, wie es mit dem Spital Wattwil weitergeht, wird so schnell nicht abebben. Und sie wird emotional geführt werden.

Lesen Sie den Verlauf der Diskussionen in unserem Liveticker nach. Hinweis für alle App-Nutzer: Klicken Sie unten auf «Dieses Element anzeigen», und Sie gelangen zum Ticker.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.