Lichtensteig
Klassische Musik trifft auf DJs: Das Jugendorchester und der Skiclub aus dem Toggenburg geben zusammen ein Konzert

Das Jugendorchester «il mosaico» und der Skiclub Toggenburg haben zusammen ein musikalisches Projekt lanciert. Dabei verbinden sie die Klänge von römischer Barockmusik mit Clubmusik.

Drucken
Teilen
Hermann Ostendarp, der Leiter des Jugendorchesters, und sein Sohn Till Ostendarp vom Skiclub Toggenburg haben das Projekt lanciert.

Hermann Ostendarp, der Leiter des Jugendorchesters, und sein Sohn Till Ostendarp vom Skiclub Toggenburg haben das Projekt lanciert.

Bild: Benjamin Manser

Das Toggenburger Jugendorchester «il mosaico» und der Skiclub Toggenburg spannen zusammen: Im Projekt «Roma alla Specchio» verbinden sie improvisierte Clubmusik mit römischer Barockmusik. Visuell unterstützt wird die Kollaboration vom Lichtkollektiv «VielZuHell». Texte von verschiedenen Schriftstellern wie Giuseppe Ungaretti, Gianrico Carofiglio und Pier Paolo Pasolini ergänzen das akustische und visuelle Geschehen auf der Bühne.

Das Jugendorchester spielt seit Jahren ein klassisches Repertoire wie auch neue Konzertformen und Inhalte. Der Skiclub Toggenburg sind Till Ostendarp und Adi Eberhard, die live Analoge Elektronische Musik spielen und Auftritte in Clubs in der Schweiz und in Deutschland haben.

Im Projekt «Roma alla Specchio» wird zur Musik von Palestrina, Kapsberger, Corelli und Vivaldi die Zeit von 1700 bis heute gespiegelt – in den den Klängen des Skiclubs. Es vollzieht sich in der Art eines (Klang-)Spaziergangs durch die Ewige Stadt, in der man einerseits auf Tritt und Schritt mit der Geschichte und andererseits stets mit dem Hier und Jetzt konfrontiert ist.

Auftritte in Lichtensteig und St.Gallen

Das Projekt entwickelte sich im vergangenen Jahr im stetigen Kontakt zwischen Till Ostendarp vom Skiclub Toggenburg und Hermann Ostendarp, dem Leiter des «il mosaico». Hermann Ostendarp hielt sich damals drei Monate in der Kulturwohnung des Kantons St. Gallen in Rom auf.

Bei der Umsetzung sind nun auch der Schlagzeuger Mario Hänni, der Keyboarder Alvin Schwaar, der Lautenist Sergio Bermúdez, der Bassist Richard Pechota und das Lichtkollektiv «VielZuHell» mit dabei. Die Texte wurden von Claudio Santoro und Marlena Ippoliti in Rom eingelesen.

Aufgeführt wird «Roma allo specchio» unter anderem in der Alten Fabrik an der Stadtbrücke Lichtensteig am 4. September und im Palace St.Gallen am 10. September. (pd/red)

Weitere Infos unter: kantiwattwil.ch oder palace.sg

Aktuelle Nachrichten