Lichtensteig
Jazztage Lichtensteig: «Wall of Fame» eingeweiht

Im Rahmen der 32. Hauptversammlung des Jazzclubs Lichtensteig wurde auch die «Wall of Fame» der Jazztage eingeweiht. Da die Wand nur beschränkt Platz bietet, sind nur die Publikumslieblinge aufgelistet.

Drucken
Teilen
Die «Wall of Fame» wurde an der Hauptversammlung des Jazzclubs Lichtensteig eingeweiht.

Die «Wall of Fame» wurde an der Hauptversammlung des Jazzclubs Lichtensteig eingeweiht.

Bild: PD

Nun ist es offiziell: Die Namen von Künstlerinnen und Künstler der letzten 31 Ausgaben der Jazztage Lichtensteig sind an der «Wall of Fame» verewigt. An einem Apéro während der Hauptversammlung des Jazzclubs Lichtensteig weihte Jazzclub Präsidentin Susanne Weber diese ein. Erstellt wurde die Wall bereits im Frühjahr.

Da die Wand nur beschränkt Platz bietet, konnten gemäss Geni Scherrer, dem Musikdirektor der Jazztage, nicht alle Acts der Jazztage erwähnt werden. Es wurden jene Künstler ausgewählt, die sich im Städtli als Publikumslieblinge erwiesen.

«Kürzeste Hauptversammlung in der Geschichte des Jazzclubs»

Nach der Einweihung der Ehrentafeln, ging es mit dem offiziellen Teil der HV, im Innern der Kalberhalle weiter. Susanne Weber, die mit Zügigkeit durch den Anlass führte, sagte gleich zu Beginn:

«Dies wird wohl die kürzeste Hauptversammlung in der Geschichte des Jazzclubs und die mit Abstand späteste im Jahreskalender.»

Wegen der Unsicherheiten rund um Corona konnten die Jazztage 2020 nicht durchgeführt werden und auch die Hauptversammlung fand nicht standesgemäss im Frühjahr statt.

Der Jahresbericht über das Clubjahr 2020 war ebenfalls kurz und schnell verlesen. Die Rechnung im Vereinsjahr 2020 schloss mit einem leichten Defizit von knapp 10'000 Franken ab. Der Grund für das Minus: Die Absage des Festivals 2020. Durch die Unterstützung des St.Galler Amts für Kultur und dem Verein Kultur Toggenburg, konnten die Verantwortlichen der Jazztage und des Jazzclubs, einen grösseren finanziellen Verlust allerdings verhindern.

Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt

Ein weiteres Traktandum war die Wahl der Vorstandsmitglieder. Sie wurden alle von den rund 30 anwesenden Clubmitgliedern einstimmig wiedergewählt. Präsidentin Weber sagte:

«Die Beständigkeit der Jazztage, zeigt sich auch im Vorstand des Jazzclubs.»

Zuletzt gaben die Verantwortlichen auch das vorgesehene Datum für die nächsten Jazztage bekannt. Diese sollen vom 12. bis 14. August 2022 stattfinden, sofern Corona es zulässt. Nach rund einer halben Stunde war der formelle Teil der 32. Hauptversammlung des Jazzclubs Lichtensteig vorüber. Danach gab es Musik und Kulinarik. (pd/red)

Aktuelle Nachrichten