Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LAUFSPORT: Die besten Bergläufer laufen auf die Kreuzegg

Die Schweizer Elite kämpft anlässlich der Kreuzegg Classic am 2. Juni um den Meistertitel. Ein Höhepunkt in der 42-jährigen Geschichte der Toggenburger Laufveranstaltung.
Werner Scherrer, OK-Präsident der Kreuzegg Classic, hier inmitten der Biker, ist es gelungen, die Berglauf-Schweizermeisterschaft ins Toggenburg zu holen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Werner Scherrer, OK-Präsident der Kreuzegg Classic, hier inmitten der Biker, ist es gelungen, die Berglauf-Schweizermeisterschaft ins Toggenburg zu holen. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Seit 42 Jahren gilt der Kreuzegg Berglauf, heute Kreuzegg Classic, als der Berglaufklassiker im Toggenburg. Dieses Jahr fällt der beliebten Sportveranstaltung eine besondere Ehre zu. Der Schweizer Leichtathletikverband hat den langjährigen, erfahrenen Organisatoren des Skiclubs Bütschwil das Vertrauen ausgesprochen und sie mit der Durchführung der der offiziellen Schweizer Berglaufmeisterschaft beauftragt.

Qualifikation für die Berglauf-EM und -WM

Am 2. Juni werden die besten Schweizer Bergläufer auf der 13,1 Kilometer langen Strecke von Bütschwil zum Aussichtpunkt «Chrüzegg» und den Meistertitel kämpfen. Zudem zählt der Lauf auch als Qualifikation für die Berglauf-EM und -WM. Bestimmt werden auch einige schnelle Ausländer am Start stehen und die Schweizer herausfordern.

Die für Läufer und Zuschauer attraktive Strecke führt nach dem Start in Bütschwil zuerst auf den Hügel «Sal», dann hinab nach Dietfurt und anschliessend über Krinau und die Alpen Aelpli und Schwämmli hinauf zur Chrüzegg. Dabei müssen die Läuferinnen und Läufer auf der Strecke 860 Meter Höhendifferenz überwinden. Obwohl das Schwergewicht dieses sportlichen Grossanlasses in Bütschwil auf der Durchführung der Schweizer Berglaufmeisterschaft liegt, bleibt das bewährte Rahmenprogramm unverändert. So findet erneut das beliebte Mountainbike-Rennen auf die Chrüzegg statt. Auch die jüngsten Mountainbiker finden auf dem Rundkurs in Bütschwil eine Startgelegenheit.

Beim Dorflauf kämpfen die Jugendlichen um Rang und Preise. Mit dem neu geschaffenen 5k-Run werden alle Hobbyjogger und Läufer angesprochen, denen die Kreuzegg-Strecke noch zu lang und steil ist. Nicht fehlen dürfen auch dieses Jahr die beliebte «Sie + Er Stafette» sowie die Scooter- und Inline-Rennen. Offizieller Anmeldeschluss ist am Dienstag, 29. Mai. Nachmeldungen sind allerdings am 2. Juni gegen einen Zuschlag von fünf Franken (Inline-Skater und Scooter ohne Zuschlag) bis spätestens 15 Uhr möglich. Die Starts erfolgen ab 11 Uhr für alle Kategorien in Bütschwil. Kleider werden zum Ziel transportiert: Gepäck 10 Minuten vor dem Start beim Bus in der Nähe der Startlinie abgeben (Ausnahme Aelpli-Fun-Biker Abgabe spätestens 13.05 Uhr). Rücktransport der Läufer ist organisiert.

Lauftraining mit Chiara Scherrer

Am 23. Mai bieten die Organisatoren ein von der Spitzenläuferin Chiara Scherrer geleitetes Vorbereitungstraining an. Um 15 Uhr für die Jugendlichen, um 19 Uhr für erwachsene Hobbyjogger und Läufer.(pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.