Land-Art: Liebeserklärungen von Waldbesuchern an Waldbesucher

Wer derzeit durch die Wälder der Gemeinde Kirchberg streift, sollte den Blick auch auf den Boden richten. Dort haben unbekannte Waldbesucher besondere Kunstwerke hinterlassen.

Sabine Camedda
Drucken
Teilen
Aus Steinen, Zapfen und Moos entstand ein apartes Muster.
3 Bilder
Ein Herz, ein Pfeil: Dieses Motiv wurde inzwischen umgestaltet.
Die Land-Art, eine herzliche Geste für die Waldbesucher.

Aus Steinen, Zapfen und Moos entstand ein apartes Muster.

Bild: PD

Der Kirchberger Revierförster Marco Signer geht derzeit mit einem besonderen Augenmerk durch die Wälder der Gemeinde. Unbekannte Waldbesucher hinterlassen an mehreren Orten kleine Kunstwerke, die sie aus Naturmaterial gefertigt haben.

«Mich freuen solche Entdeckungen sehr», sagt Marco Signer «und ich denke, auch andere Waldbesucher haben ihre Freude daran.» Besonders in Zeiten wie diesen werde der Wald als Erholungsgebiet geschätzt – mit dieser Land-Art sicher noch mehr.