Klimaerlebnisweg Toggenburg nimmt Form an: Auf der Wolzenalp wird eine Fotovoltaikanlage eingerichtet

Auf dem Dach der Bergstation Rietbach entsteht eine Fotovoltaikanlage. Die Bergstation wird damit den Auftakt des Klimaerlebnisweges bilden.

Drucken
Teilen
Auf dem Dach der Bergstation auf der Wolzenalp wird eine Fotovoltaikanlage installiert.

Auf dem Dach der Bergstation auf der Wolzenalp wird eine Fotovoltaikanlage installiert.

Bild: PD

(pd/red) Den derzeit ruhenden Betrieb nutzt die Sportbahn Krummenau-Wolzenalp AG, um die Anlagen zu revidieren. Die Hälfte der 178 Sessel ist einem Scan unterzogen, das Getriebe demontiert und zur Erneuerung in die Werkstatt gebracht worden. Gleichzeitig hat die Sportbahn bei idealen Wetterbedingungen ein neues Projekt angehen können. Auf dem Dach der Bergstation Rietbach entsteht eine Fotovoltaikanlage. Die Möglichkeit für diese Modernisierung hat sich im Zuge der notwendigen Sanierung des Daches ergeben.

Nach einer initialen Beratung durch energietal toggenburg sei das Vorhaben vorangetrieben worden, heisst es in der Medienmitteilung. Es entsteht eine Indach-Anlage mit einer Leistung von 22,5 kW, wobei die voraussichtliche Produktionsmenge auf der östlichen Dachfläche mit 1022 kWh höher ist als auf der westlichen (750 kWh).

Solarenergie für den Eigenverbrauch

Insgesamt können rund 20000 kWh Strom jährlich für den Eigenverbrauch produziert werden. Weil Steuerung und Antrieb der Sesselbahn kürzlich erneuert worden sind, könne der tatsächliche Bedarf noch nicht bestimmt werden.

Die Bahn mittels Solarenergie zu betreiben, sei auf jeden Fall sinnvoll, zumal die Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch optimal ist, schreiben die Verantwortlichen. Geplant ist zudem eine digitale Anzeige, an der die Gäste die aktuelle Produktion ablesen können.

Erlebnisstationen und Rastplätze

Mit der neuen Fotovoltaikanlage bildet die Bergstation der Sesselbahn auf die Wolzenalp die erste Station des Klimaerlebnisweges Toggenburg. Dieser entsteht in Zusammenarbeit zwischen energietal toggenburg und Nesslau Tourismus auf dem 2018 neu angelegten Wanderweg zwischen der Wolzenalp und dem Ijental oberhalb von Nesslau. Geplant sind mehrere Stationen, welche die Themen Energie und Ökologie erlebbar machen. Die Moorlandschaften Wolzenalp und Ijental bieten sich dafür ideal an, zumal sie von Natur aus einen grossen Schatz an ökologischer Artenvielfalt sowie eine intakte Infrastruktur für Rast- und Erlebnisplätze beheimaten.

Im Lauf der nächsten Jahre werden schrittweise nebst der Sonnen- und der Wasserenergie der Wald, das Moor und die Tierwelt zum Thema. An einigen Stationen werden Informationen vermittelt, an anderen werden die Besucher zum aktiven Ausprobieren animiert. Die Infotafeln sollen bereits Mitte Juni aufgestellt werden. Im Ijental entsteht darüber hinaus am Ufer des Stausees beim Wasserkraftwerk ein gut eingerichteter, neuer Grillplatz.