Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KIRCHBERG: Musik und Ehrungen standen im Vordergrund

An Auffahrt lud die Veteranenvereinigung des St.Galler Blasmusikverbandes zur Veteranentagung ein, heuer unter dem Patronat der Blechharmonie Kirchberg.
Peter Jenni
Ernst Eugster, Kantonalfähnrich SGBV, Doris Gmür, Valentin Büchler, Alois Wenk, Paul Frei, Josef Wenk, Peter Wohlgensinger und Franz Frey, Fähnrich Veteranenvereinigung (hinter von links), Hanspeter Gross, Werner Brunner und Ueli Raschle (vorne von links). (Bild: Peter Jenni)

Ernst Eugster, Kantonalfähnrich SGBV, Doris Gmür, Valentin Büchler, Alois Wenk, Paul Frei, Josef Wenk, Peter Wohlgensinger und Franz Frey, Fähnrich Veteranenvereinigung (hinter von links), Hanspeter Gross, Werner Brunner und Ueli Raschle (vorne von links). (Bild: Peter Jenni)

«Die Veteranentagung fügt sich wunderschön in die Jubiläumsfeierlichkeiten 175 Jahre Blechharmonie Kirchberg ein, die das Patronat übernommen hat.» So stand es in der Einladung der Veteranenvereinigung (VV) des St. Galler Blasmusikverbandes (SGBV) an die Mitglieder, der am Auffahrtstag rund 600 Veteranen, Jubilaren und Gäste Folge leisteten.

Während am Vormittag unter dem Präsidium von Armin Breu, Altstätten, der geschäftliche Teil abgewickelt wurde, bestand das Partnerprogramm aus einer Führung durch die Pfarrkirche Kirchberg, verbunden mit einem kleinen Orgelkonzert.

«Vereinigung wurde in Kirchberg gegründet»

Nach einem feinen Mittagessen standen viel Musik und die Ehrungen im Vordergrund. Eröffnet wurde die Tagung von der jubilierenden Blechharmonie Kirchberg, unter der Leitung von Roman Ledergerber, die mit einem Choral die Totenehrung umrahmte und mit zackigen Märschen die Ehrungen begleitete.

In seiner Begrüssung betonte OK-Präsident Christoph Häne, «dass die Veteranenvereinigung 1965 in Kirchberg gegründet wurde». Zum Mittagskonzert war es der letztjährige Veranstalter, der Musikverein Marbach, welcher unter der Leitung von Vizedirigentin Manuela Frei mit einem gehörfälligen Konzert aufwartete und damit Stimmung ins Festzelt brachte. Im Anschluss an die Versammlung spielten die Gallus Musikanten unter der Leitung von Alois Gmür, Neu St. Johann, zu einem fantastischen Konzert im Egerländer-Stil auf, das mit einem nicht enden wollenden frenetischen Applaus quittiert wurde, der einige Zugaben zur Folge hatte.

Fahnenakt und Ehrungen für langjährige Musikanten

Bevor fünf Vorstandsmitgliedern die Ehrungen der elf kantonalen Ehrenjubilare mit je 60 und der 27 Jubilare mit je 50 Aktivjahren (siehe Zusatzartikel) vornehmen konnte, stellte Schulratspräsident Orlando Simeon die Gemeinde Kirchberg vor. Zudem wurde in einem feierlichen Akt die Veteranenfahne von Marbach an die Blechharmonie Kirchberg übergeben.

Veteranen aus den Kreisen Neckertal und Toggenburg

Doris Gmür aus Neu St. Johann ist Vorstandsmitglied der Veteranenvereinigung des St. Galler Blasmusikverbandes. Sie nahm an der Veteranentagung vom Donnerstag in Kirchberg die Ehrungen der Veteranen aus den Kreisen Neckertal und Toggenburg vor. Es handelt sich um folgende Personen:

Kreis Neckertal.60 Jahre: Peter Wohlgensinger, Musikgesellschaft (MG) Brunnadern. 50 Jahre: Valentin Büchler, MG Dicken; Ueli Raschle, MG Hemberg; Hanspeter Gross, MG Brunnadern; Werner Brunner und Paul Frei, MG Mogelsberg.

Kreis Toggenburg. 50 Jahre: Gregor Eberle (abwesend), Alois Wenk und Josef Wenk, alle Bürgermusik Wildhaus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.