Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kein hitzefrei aber doch im Freien: Schüler der Kanti Wattwil trotzen der Hitzewelle am Sporttag statt im Klassenzimmer

Die Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule traten am Montag und Dienstag mitten in der Hitzewelle zum Sporttag an. Die Sportlehrkräfte hatten keinen Spielraum, diesen zu verschieben. Trotz der Hitze stimmten Freude und Einsatz der Teilnehmenden.
Timon Kobelt
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)Impressionen des Sporttags der Kanti Wattwil bei brütender Hitze. (Bild: PD)
18 Bilder

Der Sporttag der Kanti Wattwil war trotz brütender Hitze ein Erfolg

Hitzefrei für Schüler sei heutzutage ein Mythos. So heisst es gestern im «Blick». Auch an der Kantonsschule Wattwil (KSW) haben die Schüler nicht hitzefrei – ins Freie kommen sie aber allemal. Es ist Sporttagzeit. Für rund 500 Schüler aus 24 Klassen. Normalerweise handelt es sich dabei um einen Segen für die Schüler, weil der Unterricht ausfällt.

Doch der Sporttag der KSW, der jeweils auf zwei Tage verteilt wird, ist am Montag und Dienstag in der Grüenau über die Bühne gegangen – just während der Hitzeperiode. Sie seien vom Zeitpunkt her stark eingeschränkt, erklärt René Langenegger, Sportlehrer an der KSW und Leiter der Fachgruppe Sport. Sie hätten aber Massnahmen ergriffen.

Klar seien solche Temperaturen nicht optimal, doch Regen wäre «au en Seich». «Dann müsste der Sporttag drinnen durchgeführt werden und das ist einfach nicht dasselbe. Draussen entsteht dieses spezielle Openair-Feeling. Die Schüler jedenfalls sind sehr motiviert», sagt Réne Langenegger, der seit 25 Jahren als Sportlehrer an der KSW fungiert.

Schüler verlangen den Lehrern alles ab

Tatsächlich sind den Schülern am Dienstag bei einem Augenschein in der Grüenau keine Motivationsschwierigkeiten anzumerken. Das dürfte am vielfältigen Programm liegen, welches die Fachgruppe Sport auf die Beine gestellt hat: Sackhüpfen, zielwerfen, skaten und – am beliebtesten bei der Hitze – Bootfahren in der Thur. Gegen diese Abkühlung hat niemand Einwände. Allgemein erfreut sich die sogenannte Stafette grosser Beliebtheit. René Langenegger erklärt:

«Dabei stehen die Geselligkeit und der Klassengeist im Vordergrund.»

Böötlifahren in der Thur kam bei den Schülern besonders gut an. (Bild: PD)

Böötlifahren in der Thur kam bei den Schülern besonders gut an. (Bild: PD)

Die Lehrkräfte liegen nicht etwa auf der faulen Haut und lassen nur die Schüler schwitzen. Zwei Lehrerteams machen aktiv mit: Im Volley- und Basketball. «Bis jetzt haben wir alles gewonnen», sagt Geografielehrer Adrian Blatter am Dienstag kurz vor dem Mittag stolz.

Kurze Zeit später hätte er seine Aussage um ein Haar revidieren müssen. Eine tapfere Schülermannschaft bringt die Lehrer im Volleyball an den Rand einer Niederlage. Doch Geografielehrer Blatter, der als Unihockey-Torhüter bei United Toggenburg spielt, rettet die Ehre der Lehrer mit eindrücklichen Reflexen.

Geografielehrer Adrian Blatter in Aktion. (Bild: Timon Kobelt)

Geografielehrer Adrian Blatter in Aktion. (Bild: Timon Kobelt)

Die Schüler Ivo Gmür und Tim Gartmann aus Rapperswil sehen das Positive: «Wir hätten gewinnen können. Aber wir haben schon deutlicher gegen die Lehrer verloren», sagen sie.

Und wie finden es die beiden, dass sie bei grösster Hitze Sport betreiben müssen? «Klar ist es streng. Vor allem, weil wir teilweise lange am Stück an der Sonne sind. Aber lieber so als wenn es regnet», sagt Tim. Ivo ergänzt:

«Der Tag macht viel Spass. Bei diesen Temperaturen im Schulzimmer zu sitzen, wäre mühsamer.»

Lesen Sie mehr zur Hitze im Toggenburg:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.