Kein Führerschein, trotzdem gefahren: 37-Jähriger verunfallt in Bazenheid

Weil er kurz eingenickt sei, verunfallte ein Autolenker auf der Umfahrungsstrasse in Bazenheid.

Drucken
Teilen
Das Auto des 37-Jährigen wurde stark beschädigt. (Bild: Kapo)

Das Auto des 37-Jährigen wurde stark beschädigt. (Bild: Kapo)

(kapo/rus) Am Montagmorgen kurz vor 3 Uhr fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Auto von Wil in Richtung Wattwil. Im Tunnel Rotwald auf der Umfahrung Bazenheid nickte er nach eigenen Aussagen kurz ein und lenkte sein Auto deshalb kontinuierlich nach rechts in Richtung der Notnische. Dort kollidierte sein Auto mit der Leitplanke, wo es durch den Aufprall nach links auf die Normalspur geschleudert wurde und zum Stillstand kam. Das berichtet die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung.

Die ausgerückte Patrouille konnte feststellen, dass der Führerausweis des Mannes bereits vorgängig in Deutschland eingezogen wurde. Der Mann musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Es entstand Sachschaden in der Höhe von über 7000 Franken.