Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nicolas Stillhard ist neuer Präsident der Jungfreisinnigen Toggenburg

Ruben Schuler gibt das Präsidentenamt der Jungfreisinnigen Toggenburg nach vier Jahren ab, sein Nachfolger wurde bereits gefunden.
Ruben Schönenberger
Kaum im Amt, schon eine Aufgabe. Nicolas Stillhard begrüsste vor dem Ständeratsprodium die Gäste. (Bild: Ruben Schönenberger)

Kaum im Amt, schon eine Aufgabe. Nicolas Stillhard begrüsste vor dem Ständeratsprodium die Gäste. (Bild: Ruben Schönenberger)

Nicolas Stillhard war nur gerade 20 Minuten im Amt, da konnte der neue Präsident der Jungfreisinnigen Toggenburg einen Regierungsrat, einen baldigen Nationalrat, eine Kantonsrätin, einen Universitätsprofessor und zahlreiche Gäste begrüssen. Denn die Jungpartei hielt ihre Hauptversammlung vor dem Podium zur Ständeratsersatzwahl ab.

Stillhard ersetzt Ruben Schuler, der die Jungpartei vier Jahre geleitet hat. Dieser bleibt weiterhin Vizepräsident der FDP Toggenburg und Präsident der FDP Mosnang. «Die Jungfreisinnigen dürfen zu Recht behaupten, die aktivste Jungpartei im Toggenburg zu sein», verkündete die FDP Toggenburg gestern Freitag in einem Facebook-Beitrag.

Den Bericht von der Podiumsdiskussion lesen Sie hier

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.