Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jugendfotopreis 2018: Diese Jugendliche fotografieren am besten

Die Goldschmiede St. Peterzell enthüllte am Samstag die Arbeiten der Jugendfotopreis-Finalisten. Die 16 Fotografinnen und Fotografen stachen mit Kreativität und Können aus den über 120 Eingaben heraus.
Sascha Erni
Es herrscht viel Andrang an der Vernissage zum Jugendfotopreis 2018. (Bild: Sascha Erni)

Es herrscht viel Andrang an der Vernissage zum Jugendfotopreis 2018. (Bild: Sascha Erni)

Im Sommer hatte die Goldschmiede St. Peterzell zu einem ersten Fotowettbewerb für Jugendliche eingeladen. Oberstufenschülerinnen und -Schüler aus der Region bewarben sich mit ihren fotografischen Arbeiten in den Kategorien «Licht», «Mein Leben» und «Porträt», eine dreiköpfige Fotografen-Jury wählte die besten Arbeiten aus. Kein leichtes Unterfangen: Die Jugendlichen hatten über 120 Bilder eingereicht. Am Ende stritten noch 16 junge Fotobegeisterte um die neun Siegerplätze. Letzten Samstag nun zeigte die Galerie der Goldschmiede die dreissig besten Arbeiten in Anwesenheit der Finalisten – die selbst noch nicht wussten, wie sie beim Wettbewerb abgeschnitten hatten.

Viel Arbeit, die sich gelohnt hat

«Es ist megawichtig, dass Junge die Möglichkeit haben, Arbeiten auch ausserhalb der Schule auszustellen» fasste Organisatorin Julia Leijola eine Idee hinter dem Jugendfotopreis in ihrer kurzen Ansprache zusammen. Die Berufsfotografin hatte das Konzept mit ihrem Partner, dem Goldschmied Paul Brent, ausgearbeitet. Dessen Geschäftspartner Lucas Schweizer zeigte sich sofort einverstanden, die Bilder in der Galerie auszustellen. «Es war viel Arbeit, Wettbewerb und Ausstellung auf die Beine zu stellen, mehr Arbeit, als ich gedacht hatte», lachte Brent.

Die Mühe hat sich aber gelohnt – die Arbeiten der 16 jungen Fotografinnen und Fotografen überzeugen mit Kreativität und einem Können, das die zahlreichen Vernissagebesucher überraschte. Experimentierfreudig und mit einem frischen Blick auf alltägliche fotografische Motive laden die Bilder zum Verweilen und Nachdenken ein. Angemessen professionell haben die Organisatoren die Bilder dann auch gedruckt, aufgezogen und in Szene gesetzt; diese Originale gehen nach Ende der Ausstellung als Geschenk an die Jugendlichen.

Hinweis

Die Bilder der Finalisten sind noch bis Ende Januar 2019 in der Goldschmiede St. Peterzell, Dorf 24, ausgestellt. Ein zweiter Jugendfotopreis ist für 2019 in Vorbereitung. www.jugendfotopreis.ch

Die Sieger des Jugendfotopreises 2018

Kategorie «Licht»

  1. Leoni Rüdlinger, Oberstufe Kirchberg
  2. Lara Berger, Oberstufe Lerchenfeld Kirchberg
  3. David Widmer, Oberstufe Necker

Kategorie «Porträt»

  1. Jasmin Widmer, Oberstufe Degersheim
  2. Kristijan Munegato, Oberstufe Wier Ebnat-Kappel
  3. Nuria Gaudenz, Oberstufe St. Peterzell

Kategorie «Mein Leben»

  1. Laurin Bleiker, Oberstufe Wier Ebnat-Kappel
  2. Leoni Rüdlinger, Oberstufe Kirchberg
  3. Anastasia Grütter, Oberstufe St. Peterzell

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.