Jetzt hat auch die Cou-Cousine im Wattwiler Trauzimmer Platz

Das neue Trauzimmer im Gemeindehaus Wattwil ist bereit. Es ist auf grössere Hochzeitsgesellschaften ausgerichtet.

Hören
Drucken
Teilen
Das Trauzimmer im Gemeindehaus Wattwil wurde renoviert und ist grösser geworden.

Das Trauzimmer im Gemeindehaus Wattwil wurde renoviert und ist grösser geworden.

Bild: PD

(gem) Die schönste Aufgabe des Zivilstandsamts sind die Ziviltrauungen für die Toggenburger Bevölkerung. Jährlich finden in Wattwil zwischen 140 und 160 Trauungen statt. Das Regionale Zivilstandsamt Toggenburg mit Amtssitz Wattwil ist für das Zivilstandswesen von elf Gemeinden zuständig.

Brautpaare verzichten vermehrt auf eine kirchliche Trauung. Umso mehr Wert wird bei der Ziviltrauung auf den Inhalt der Traurede und den Ort, beziehungsweise die Räumlichkeit gelegt. Auch werden die Gesellschaften an Ziviltrauungen immer grösser.

Trauungen wieder in würdigem Rahmen

Deshalb wurde das Trauzimmer in Wattwil, Amtssitz des Regionalen Zivilstandsamtes Toggenburg, renoviert und vergrössert, damit die Trauungen wieder in einem würdigen Rahmen durchgeführt werden können. Das Trauzimmer bietet neu 20 Sitz- und ebensoviele Stehplätze an. Alle Trauungen unter der Woche finden im neuen Traulokal im Gemeindehaus Wattwil statt.

Jeden Freitagnachmittag werden auch Trauungen in den Traulokalen der Gemeinden Bütschwil-Ganterschwil, Ebnat-Kappel, Hemberg, Lichtensteig, Lütisburg, Mogelsberg, Mosnang, Nesslau und in Oberhelfenschwil angeboten. Weitere Möglichkeiten bestehen im Ackerhus, Ebnat-Kappel, im «Buurehof zum Aluege» in Tufertschwil sowie im Restaurant Rössli in Mogelsberg.

Das müssen Sie bei einer Trauung beachten

Trauung vorbereiten

Für die Trauung reichen die Brautleute beim Zivilstandsamt am Wohnsitz der Braut oder des Bräutigams das Gesuch um Vorbereitung der Eheschliessung ein. Für schweizerische Verlobte gilt dabei: maximal drei Monate vor der Ziviltrauung. Für ausländische Verlobte (Braut und/oder Bräutigam) muss der Kontakt mit dem Zivilstandsamt früher erfolgen, da die Beschaffung von ausländischen Dokumenten für die Heirat mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.

Terminvereinbarung

Die Ziviltrauung kann spätestens drei Monate nach Abschluss des Vorbereitungsverfahrens stattfinden. Den Wunschtrautermin können Brautleute jederzeit vereinbaren. Termine können ab sofort auf dem Regionalen Zivilstandsamt Toggenburg, Telefon 0719875537, vereinbart werden. Samstagstrauungen sind nach Absprache im Jahr 2020 an folgenden Daten möglich: 7. März, 4. April, 2. Mai, 6. Juni, 4. Juli, 8. August, 5. September, 3. Oktober. (pd)