Aus vier mach eins: In Nesslau gibt es nur noch einen Turnverein

Die vier turnenden Vereine aus Nesslau haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Vorstand des neuen TV Nesslau (von links): Doris Tischhauser (Beisitzer/Vertretung Volleyball), Seraina Baumgartner (Aktuariat), Armin Müllhaupt (Präsident), Oliver Schmid (Kommunikation und PR), Fabienne Müllhaupt (Technische Leitung), Karin Götte (Finanzen) und Dominique Louis (Jugend und Sport/Jugiriege).

Der Vorstand des neuen TV Nesslau (von links): Doris Tischhauser (Beisitzer/Vertretung Volleyball), Seraina Baumgartner (Aktuariat), Armin Müllhaupt (Präsident), Oliver Schmid (Kommunikation und PR), Fabienne Müllhaupt (Technische Leitung), Karin Götte (Finanzen) und Dominique Louis (Jugend und Sport/Jugiriege).

Bild: PD

(pd) Mit der neuen Organisationsstruktur legt der Verein Anfang Jahr einen wichtigen Grundstein für die zukünftige Entwicklung. Die Vorarbeiten zu diesem «historischen» Vorgehen haben jedoch schon früher begonnen.

Im Frühling 2018 wurde mit sieben Mitgliedern aus den vier einzelnen Vereinen, Damenturnverein (DTV); Frauenriege (FTV); Turnverein (Aktive) und Männerriege (Männer) ein Gremium zur Ausarbeitung einer möglichen Fusion gebildet. Ziel war es, eine moderne Vereinsstruktur aufzubauen und gemeinsam als Nesslauer Dorfverein aufzutreten.

Einheitliche Tenüs gibt es schon seit 2013

In der Praxis sieht es so aus, dass der Verein in der Bevölkerung meist sowieso schon als ein einziger Verein wahrgenommen wird. Seit dem Eidgenössischen Turnfest 2013 in Biel tragen alle Mitglieder einheitliche Tenüs und treten mit einem gemeinsamen Logo auf. In rund zwölf Sitzungen wurde der neue Verein «geboren».

Am Anfang wurde nach Vereinen mit ähnlichen Strukturen Ausschau gehalten und verglichen. Dokumentationen wie die Statuen, ein Finanzreglement und ein Funktionenkatalog wurden ausgearbeitet und erstellt. Wichtige Punkte bildeten der Fusionsvertrag und die neue Struktur der Finanzen. Glücklicherweise erhielt die Fusionsgruppe Hilfe aus Mitgliederkreisen. Prisca Aerne aus dem Frauenturnverein führt die Firma ASP Treuhand. Zusammen mit ihrem Mitarbeiter Reto Meier, unterstütze sie die Erarbeitung des Fusionsvertrages und die Strukturierung der neuen Buchhaltung. Eine nicht zu unterschätzende Aufgabe bei einem solch grossen Verein. Während des ersten Vereinsjahres durften die Fusionswilligen weiter auf ihre Hilfe zählen. Die Dokumente wurden durch den St.Galler Turnverband geprüft und gutgeheissen. Am Schluss stand die Suche nach Vorstandsmitgliedern auf dem Programm.

Armin Müllhaupt zum Präsident gewählt

Ende Oktober 2019 hat das Fusionsgremium die Mitglieder aller vier Vereine zur Fusionsversammlung eingeladen. In einem sportlichen Tempo führte der Tagespräsident durch die Traktanden. Die Abstimmung über den Fusionsvertrag wurde von allen Mitgliedern angenommen und die Verträge wurden von allen Präsidentinnen und Präsidenten sowie den Aktuarinnen und Aktuaren unterzeichnet. Der neue Verein war gegründet und die vier alten gleichzeitig aufgelöst. Die Statuten wie auch das Finanzreglement wurden danach mit einem sehr grossen Mehr angenommen. Im spannendsten Teil des Abends wurden die potenziellen Vorstandsmitglieder kurz vorgestellt. Alle wurden einstimmig und mit grossem Applaus gewählt. Gleichermassen erging es den Mitgliedern der Geschäftsprüfungskommission. Fabienne Huber, Patrick Schmid und Heidi Wickli wurden als Mitglieder sowie Simon Metzler und Daniel Scherrer als Ersatzmitglieder gewählt.

Nach seiner Wahl als Präsident ergriff Armin Müllhaupt das Wort. «Ich freue mich sehr, einen lässigen und polyvalenten Verein mit guten Strukturen und multikulturellem Inhalt führen zu dürfen», liess er verlauten. Unter gespannten Blicken und gespitzten Ohren führte er aus, wie er den neuen Verein erfolgreich und zeitgemäss in die Zukunft führen möchte. Unter tosendem Applaus wünschte er dem ganzen Verein «toi toi toi» und einen erfolgreichen Start. Mit dem Turnerlied wurde die Fusionsversammlung geschlossen. Beim Apéro im Foyer wurde freudig auf den neuen Verein angestossen. An diesem Abend wurde etwas grosses und geschichtsträchtiges geschaffen.

Neue Website und neue Präsentation

Nach und nach fliessen die neuen Strukturen ein. Ende Februar folgt die erste Versammlung mit dem Gesamtverein. Nebst den vier Riegen, die aus den alten Vereinen entstanden sind, gehört neu das Volleyball-Team als separate Riege zum Verein. Demnächst kann jedermann auf www.tvnesslau.ch unter der neuen Website verfolgen, wie sich der TV Nesslau in Zukunft präsentiert.