Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jazztage Lichtensteig: Die Qual der Wahl beim Musikprogramm

Die Jazztage in Lichtensteig warten mit einem Musikprogramm mit zahlreichen bekannten Namen auf.
Sabine Camedda
Niedeckens BAP machen auf ihrer Tournee Halt im Städtli. (Bild: PD)

Niedeckens BAP machen auf ihrer Tournee Halt im Städtli. (Bild: PD)

Es dauert nicht einmal mehr zwei Wochen, bis wieder Musikklänge durchs Städtli Lichtensteig tönen. Am Freitag, 9. August, finden die ersten Konzerte der diesjährigen Jazztage statt. Dem Music Director Geni Scherrer ist es einmal mehr gelungen, verschiedene Künstler zu engagieren, die eine Mischung von Musikstilen auf die Bühnen bringen. Baschi und Niedeckens BAP am Freitag sowie Marc Sway und Lo & Leduc am Samstag gelten als Publikumsmagneten im KB-Zelt. Auf den vier anderen Bühnen können aber durchaus musikalische Perlen gehört werden.

Altbekannte Musiker an den Jazztagen

Fast seit der ersten Ausgabe der Jazztage ist der deutsche Klarinettist Stephan Holstein dabei, immer wieder mit neuen Gastmusikern. In diesem Jahr spielt er zusammen mit Martin Stegner und Helmut Nieberle als Django’s Castle. Sie führen ihre Zuhörer kammermusikalisch inspiriert durch die Traumschlösser der Musik, glänzend gefügt aus folkloristischen Elementen, barocken Kompositionen und zeitgenössischem Gipsy Jazz. Ein weiteres Mitglied der «Lichtensteiger Jazz-Familie» ist der Niederländer Frank Roberscheuten. Sein Programm «A Tribute to Swing Years» verrät, welchen Musikstile er und seine Mitmusiker im Gepäck ins Toggenburg bringen. Natürlich wird auch Jacky Step – ein Altbekannter, ohne den die Jazztage nicht die Jazztage wären – wieder durch die Gassen Lichtensteigs tanzen.

Zydeco Annie & Swamp Cats sind an allen Tagen zu hören. (Bild: PD)

Zydeco Annie & Swamp Cats sind an allen Tagen zu hören. (Bild: PD)

Gleich an allen drei Tagen ist Cajun- und Zydecomusik Louisianas zu hören. Anja Baldauf alias Zydeco Annie, die auf der Bühne von den Swamp Cats begleitet wird, erzählt in jedem Lied vom Deep South Louisianas und trägt diese Magie weiter.

Schweizer Hitparaden- Stürmer in der Hauptgasse

Wie in den vergangenen Jahren ist auch bei der mittlerweile 31. Ausgabe der Jazztage die Bühne in der Hauptgasse vorwiegend für bekannte Stars reserviert. Das Programm eröffnet aber mit den CMC’s eine Formation der Musikschule Toggenburg. Danach verwandelt das Saint City Orchestra das KB-Zelt kurzzeitig in ein irisches Pub. Mit dem Basler Sänger Baschi wird dann erstmals ein Hitparadenstürmer auf der Bühne stehen.

Elias Bernet und Nicolas Senn spielen Boogie-Woogie. (Bild: PD)

Elias Bernet und Nicolas Senn spielen Boogie-Woogie. (Bild: PD)

Höhepunkt des Freitagabends wird der Auftritt von Niedeckens BAP sein. Die bekannte Band macht auf ihrer Tournee, die durch deutsche Grossstädte führt, einen kleinen Umweg nach Lichtensteig. Bereits hätten einige Fans aus Süddeutschland gegenüber dem OK ihr Kommen angemeldet, um den Auftritt nicht zu verpassen, weiss OK-Präsident Raphael Gygax.

Am Samstagabend wird mit Marc Sway ein Künstler auf der Hauptbühne stehen, der bereits 2013 die Besucher der Jazztage Lichtensteig begeistert hat. Er habe sich wohl gefühlt, fast wie in den Wohnzimmern der Anwohner, sagte er damals auf der Bühne. Nach Marc Sway gehört das KB-Zelt Lo&Leduc. Dass die zwei Schweizer Hitparaden-Stürmer an den Jazztagen im Städtli auftreten, ist ein weiteres Zeichen für die Offenheit des Music Directors Geni Scherrer gegenüber allen Musikstilen.

Lo und Leduc sind einer der Hauptacts. (Bild: Donato Caspari)

Lo und Leduc sind einer der Hauptacts. (Bild: Donato Caspari)

Er scheint jedenfalls eine gute Nase zu haben und den Musikgeschmack des Publikums zu treffen. Der Vorverkauf sei besser gelaufen als im Vorjahr, bereits einen Monat vor dem Festival seien die Zahlen von 2018 erreicht gewesen. Zudem seien alle Early-Bird-Tickets ausverkauft gewesen, sagt Raphael Gygax. Dennoch gibt es noch jetzt und an den Abendkassen genügend Tickets, damit auch Kurzentschlossene zum Musikgenuss von allen Stilen in Lichtensteig kommen können.

Hinweis

Das vollständige Programm ist im Internet unter www. jazztage-lichtensteig.ch zu finden. Dort gibt es auch alle Informationen zum Ticketkauf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.