Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Ulisbach plant eine Immobilienfirma 40 neue Wohnungen

Am Hang oberhalb der Olensbachstrasse in Ulisbach bei Wattwil sollen sechs Mehrfamilienhäuser mit Flachdächern entstehen. Momentan liegt das Baugesuch auf, und die Bauvisiere stehen.
Martin Knoepfel
Die Bauvisiere für die geplanten sechs Mehrfamilienhäuser im Gebiet Büchel in Ulisbach stehen schon. Sie sind auch von der Ebnaterstrasse her gut sichtbar. (Bild: Martin Knoepfel)

Die Bauvisiere für die geplanten sechs Mehrfamilienhäuser im Gebiet Büchel in Ulisbach stehen schon. Sie sind auch von der Ebnaterstrasse her gut sichtbar. (Bild: Martin Knoepfel)

Die ARS Immobilen AG aus Wolleraus SZ will in Ulisbach im Büchel sechs neue Mehrfamilienhäuser erstellen. Die Gebäude sind auf drei Ebenen am Sonnenhang oberhalb der Ebnater- und der Olensbachstrasse geplant. Die Überbauung soll auf einem Grundstück von gut 7000 Quadratmetern 40 Wohnungen mit zweieinhalb bis fünfeinhalb Zimmer umfassen.

Die Häuser sind drei oder vierstöckig geplant, mit Attikawohnungen in den obersten Etagen. Die Gebäudehöhe beträgt elf oder 14 Meter ab dem Normalniveau des Hanges.

Massives Sockelgeschoss mit Tiefgarage

Die untersten beiden Gebäude treten talseitig mit einem massiven Sockelgeschoss in Erscheinung. Dieses erinnert fast an eine Burg. Es nimmt unter anderem die eine Tiefgarage sowie Keller auf. Die Gebäude werden von der Talseite her erschlossen, nicht von der Schmidbergstrasse. Die Häuser weisen Lifts auf.

Die drei geplanten Tiefgaragen sind durch zwei kurze Tunnels verbunden. In den Tiefgaragen sollen 53 Autos Platz finden. Weitere 20 Parkplätze sind oberirdisch geplant.

Flachdächer sollen begrünt werden

Die meisten Wohnungen sind nach Westen ausgerichtet und weisen zum Teil raumhohe Fenster auf. Dazu kommen Terrassen. Sämtliche Häuser weisen Flachdächer auf, die extensiv begrünt werden sollen.

Die Häuser sollen aus Beton, Backstein oder Kalksandstein erstellt und beige gestrichen werden. Für die Heizung sind Erdsonden und Wärmepumpen vorgesehen. Die neuen Häuser werden Lifts erhalten.

Bauzeit von anderthalb Jahren geplant

Das Architekturbüro, das die Überbauung geplant hat, schätzt die Baukosten auf 15,66 Millionen Franken. Die Bauarbeiten sollen im Frühling 2019 beginnen und anderthalb Jahre dauern. Die Pläne liegen momentan im Gemeindehaus von Wattwil öffentlich auf.

Die öffentliche Auflage dauert noch bis zum 13. November. In dieser Zeit sind auch Einsprachen gegen das Projekt möglich.

Firma besteht seit 2007

Die ARS Immobilien AG ist als Generalunternehmerin in der Baubranche tätig. Aus dem Auftritt der Firma im Internet kann man schliessen, dass sie im Geschäft mit Eigentumswohnungen aktiv ist.

Die ARS Immobilien AG wurde 2007 von Armin Schmid gegründet. Dieser ist seit Juni 2014 auch der einzige Verwaltungsrat der Firma. Bei der ARS Immobilien AG war vorgestern und gestern keine Auskunft erhältlich.

Misserfolg mit Projekt in Ebnat-Kappel

2015 wollte die ARS Immobilien AG ein gemeindeeigenes Grundstück im Gebiet Howart in Ebnat-Kappel kaufen . Die Firma plante, dort zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 16 Eigentumswohnungen mit gehobenem Ausbaustand bauen. Das Projekt konnte jedoch nicht verwirklicht werden, denn die Stimmbürger von Ebnat-Kappel lehnten den Landverkauf ab.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.