In Mosnang zeichnet sich eine Kampfwahl ab: SVP will nebst dem Präsidium einen zweiten Sitz im Gemeinderat

Die Gemeinderatswahlen vom 27. September versprechen in Mosnang einiges an Spannung: Die SVP will je einen Sitz im Gemeinderat, im Schulrat und in der GPK, zudem unterstützt sie Gemeindepräsident Renato Truniger. Die CVP und die FDP schicken weitere Kandidaten für den Gemeinderat ins Rennen.

Martin Knoepfel
Drucken
Teilen
Am 27. September entscheidet sich, wer als Gemeinderat ins Mosnanger Gemeindehaus einziehen wird.

Am 27. September entscheidet sich, wer als Gemeinderat ins Mosnanger Gemeindehaus einziehen wird.

Bild: Christiana Sutter

Die SVP Mosnang stellt seit der letzten Gesamterneuerungswahl vor vier Jahren mit Renato Truniger den Gemeindepräsidenten und will ihn bei der Wiederwahl erwartungsgemäss unterstützen. Zudem strebt sie einen zweiten Sitz im Gemeinderat an.

Renato Truniger ist seit einer Legislatur Gemeindepräsident von Mosnang.

Renato Truniger ist seit einer Legislatur Gemeindepräsident von Mosnang.

Bild: Timon Kobelt

Den Namen des Kandidaten will die Partei aber noch nicht verraten. Der Ziel der SVP ist je einen Gemeinderat, Schulrat und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission (GPK) zu stellen. Das war vom Präsidenten, Paul Räbsamen, zu erfahren.

Wer bei den Wahlen auf einer vorgedruckten Liste erscheinen will, muss bis Anfang Juli der Gemeinde gemeldet werden. Zwar sind auch Kandidaten bei der Wahl im September wählbar, die nicht auf einer vorgedruckten Liste erscheinen, doch sind solche Bewerber im Nachteil.

CVP braucht einen neuen Kandidierenden, um ihre Sitze zu verteidigen

Die CVP stellt heute drei Gemeinderäte. Theo Bannwart kandidiert nicht mehr. Die Partei muss also einen «Neuen» bringen, um ihre Sitze zu verteidigen. Sie teilte auf eine Anfrage dieser Zeitung lediglich mit, dass sie sich zu gegebener Zeit melden werde.

Die FDP will ihre zwei Sitze im Schulrat und in der GPK verteidigen und strebt einen zweiten Sitz im Gemeinderat an. Für den Gemeinderat kandidieren Richard Kläger (bisher) und Ruth Eberhard-Bieri.

Gewerbeverein unterstützt ihre Mitglieder, unabhängig von deren Parteibüchlein

Der Gewerbeverein Mosnang unterstützt unabhängig von der Parteizugehörigkeit Gewerbler, die bei den Wahlen für Behörden kandidieren, sofern sie Mitglieder des Vereins sind. Das sagte Gewerbevereinspräsidentin Andrea Gmür-Beerli.

Es handelt sich um die Gemeinderäte Max Gmür (parteilos) - er ist auch Schulratspräsident - und Richard Kläger (FDP). Weiter unterstützt der Gewerbeverein Aaron Gerber (parteilos, neu). Er soll Jolanda Brändle (parteilos) ersetzen.

Mehr zum Thema