In Kirchberg stehlen Unbekannte schon zum zweiten Mal Markierungspfähle – die Polizei sucht Zeugen

An der Schalkhusenstrasse in Kirchberg sollten Pfähle eigentlich dazu beitragen, den Verkehr zu verlangsamen. Doch jemand hat etwas dagegen. Schon zum zweiten Mal wurden sie gestohlen.

Ruben Schönenberger
Drucken
Teilen
Hier sollten eigentlich Pfähle stehen. (Bild: Kapo)

Hier sollten eigentlich Pfähle stehen. (Bild: Kapo)

Im Zeitraum zwischen Ende Mai und Samstag, 22. Juni, wurden in Kirchberg gleich zweimal Markierungspfähle gestohlen, wie jetzt durch eine Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen bekannt wurde.

So sehen die entwendeten Pfähle aus. (Bild: Kapo)

So sehen die entwendeten Pfähle aus. (Bild: Kapo)

Die weissen Markierungspfähle aus Metall mit roten Reflektor-Streifen seien durch unbekannte Täterschaften aus den Bodenhalterungen geschraubt und abtransportiert worden, schreibt die Kantonspolizei. Die Pfähle, die einen Wert von rund 3000 Franken hätten, sollten die Verkehrssicherheit erhöhen, indem sie zur Verlangsamung des Verkehrs beitragen.

Wer die Pfähle gestohlen hat, weiss die Kantonspolizei noch nicht. Sie sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter 058 229 76 00 bei der Polizeistation Bazenheid zu melden.