Im Goofechössi funkeln die Sterne auch dieses Jahr

Neben dem traditionellen «Schtärnäfunklä» ist in dieser Saison vor allem ein zürcherisch-argentinisches Tanztheater ein Highlight im Goofechössi.

Sascha Erni
Merken
Drucken
Teilen
Auch dieses Jahr bietet das Goofechössi wieder adventliche Stimmung für Kinder. (Bild: PD)

Auch dieses Jahr bietet das Goofechössi wieder adventliche Stimmung für Kinder. (Bild: PD)

Auch nach der Saisoneröffnung, die das Gofechössi gemeinsam mit dem Chössi-Theater stemmen wird, erwartet Kinder und Jugendliche im Gofechössi ein vielfältiges Programm.

Dessen Leiter, Stephan K. Haller, weist auf zwei Programmpunkte fürs erste halbe Jahr hin. «Die Company Mafalda hat im Juni bei uns geprobt, dann ging sie in Argentinien auf Tournee», erzählt er. Am 3. November kehren die vier Tänzerinnen und Tänzer – zwei aus Zürich, zwei aus Buenos Aires – ins Toggenburg zurück und zeigen mit «Miniaturen/Miniaturas» ein Tanztheater, das sich mit den Lebensrealitäten und Perspektiven von Kindern aus aller Welt beschäftigt.

Besonders freuen könne man sich auch aufs «Schtärnäfunklä», so Haller. Wieder werde in der Bahnhofshalle ein Erzähler gemeinsam mit Susanne Roth die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer adventlich-stimmungsvoll verzaubern. Dieses Jahr findet der Anlass im Advent an fünf Abenden statt: am 24. November, am 27. November, am 4. Dezember, am 11. Dezember und am 18. Dezember. «Das ‹Schtärnäfunklä› hat Tradition und zieht viele Kinder und Erwachsene an. Wir freuen uns darauf», sagt Stephan K. Haller.