«Ich war von der Musik aus der Ukraine sehr ergriffen»

Margrit Mettler-Roth organisiert die Tournee, auf welcher das Orpheus Oktett derzeit im Toggenburg gastiert.

Peter Jenni
Drucken
Teilen
Das Orpheus Vokalensemble aus der Ukraine wurde vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert. (Bild: Peter Jenni)

Das Orpheus Vokalensemble aus der Ukraine wurde vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert. (Bild: Peter Jenni)

Margrit Mettler-Roth. (Bild: Peter Jenni)

Margrit Mettler-Roth. (Bild: Peter Jenni)

Wie sind Sie als Mitglied des Wiiberchors Ebnat-Kappel dazu gekommen, die Tournee für das Orpheus Oktett zu organisieren?

Margrit Mettler: Das Ensemble habe ich an einem von Hermann Ostendarp organisierten Konzert kennen gelernt, wobei ich von der Musik sehr ergriffen war.

Was gab den Ausschlag?

Einer der Sänger leitete beim Wiiberchor einen Kurs mit orthodoxen Gesängen. Dabei fragte er, ob jemand eine Konzerttour organisieren könnte, was ich übernommen habe. Einige Freunde haben mich unterstützt.

Leben die Sänger während der Tournee in Hotels oder sind sie privat untergebracht?


Da habe ich sehr grosses Glück, dass mir ein Haus von Bekannten zur Verfügung steht, die den Wohnort wechseln mussten und deshalb nur noch sporadisch hier wohnhaft sind.