Hoher Stellenwert: Mit Schnuppertrainings sollen im Toggenburg noch mehr Frauen für Fussball begeistert werden

Die Frauenabteilung des FC Ebnat-Kappel organisiert in Zusammenarbeit mit dem FC Wattwil Bunt Schnuppertrainings für Mädchen. Start war am Samstag, zwei weitere Übungseinheiten folgen.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Isa Dudli, Walter Tschumper und Patrick Coppola (hinten, erste, zweiter und vierter von links) sowie Emil Aerne (ganz rechts) leiteten das erste Schnuppertraining am letzten Samstag. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Isa Dudli, Walter Tschumper und Patrick Coppola (hinten, erste, zweiter und vierter von links) sowie Emil Aerne (ganz rechts) leiteten das erste Schnuppertraining am letzten Samstag. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Frauen- und Mädchenfussball geniesst im Toggenburg einen hohen Stellenwert. Interessierten bietet sich beim FC Kirchberg, dessen Frauenteam aktuell der 3. Liga angehört, sowie beim FC Ebnat-Kappel (2.) und beim FC Bütschwil (2.) – bei letzterem in Zusammenarbeit mit dem FC Neckertal-Degersheim – die Möglichkeit, das Hobby Fussball auszuüben. Damit das in Zukunft so bleibt, werden immer wieder Ideen ausgetüftelt, damit die Nachwuchsquelle nicht austrocknet. Eine dieser Ideen hat die Frauenabteilung des FC Ebnat-Kappel mit Beginn des neuen Jahres lanciert.

In Zusammenarbeit mit dem FC Wattwil Bunt werden in der Grüenauhalle Schnuppertrainings für Mädchen ab Jahrgang 2002 und jünger angeboten. Der Start war vielversprechend. Unter der Leitung von Isa Dudli und Patrick Coppola sowie mit der Unterstützung von Walter Tschumper und Emil Aerne, Trainer der Ebnater
FF19-Juniorinnen, nutzten erfreulich viele Mädchen den vergangenen Samstagmorgen, um erstmals mit Fussball in Kontakt zu kommen. Alle vier verfügen über eine langjährige Erfahrung im Nachwuchssektor und geben ihr Wissen bereitwillig weiter. Vor Ort waren auch einige FF19-Juniorinnen aus Ebnat-Kappel, die bei Fragen gerne bereit waren, Auskunft zu geben, und gleich auch mittrainierten.

Wer Lust hat, darf ohne Voranmeldung beikommen

«Die Schnuppertrainings werden am 26. Januar und 16. Februar jeweils zwischen 9.30 und 11.30 Uhr wiederholt. Wer Lust dazu hat, darf einfach spontan vorbeischauen», sagt Patrick Coppola. Und weiter: «Es geht auch darum, noch mehr Mädchen aus Wattwil und Umgebung, den Fussball im Doppeldorf schmackhaft zu machen.» Mitnehmen braucht man lediglich für die Halle passende Sportkleidung und Turnschuhe.
Die Gesamtverantwortung liegt bei Angelika Giger und Susanne Scheiwiller, sie geben bei Fragen gerne Auskunft.

Hinweis

Weitere Informationen auch auf der Website des FC Ebnat-Kappel: www.fcek.ch