Hemberg
Familie Signer verlässt das Skihus in Hemberg

Zum Saisonabschluss muss sich die Skilift Hemberg AG von den Pächtern des Skihus verabschieden. Familie Signer bewirtete die Gäste während der vier Saisons. Ausserdem geht Max Frei in den Ruhestand.

Merken
Drucken
Teilen
Vier Jahre lang bewirtete die Familie Signer (auf dem Bild fehlt Roman Signer) die Gäste im Skihus Hemberg.

Vier Jahre lang bewirtete die Familie Signer (auf dem Bild fehlt Roman Signer) die Gäste im Skihus Hemberg.

Bild: PD

(pd/sas) Die Skilift Hemberg AG kann auf einen sehr guten Winter zurückblicken. Wie sie in einer Medienmitteilung schreibt, konnte trotz der ungewöhnlichen Umstände ein reibungsloser Betrieb für die Gäste gewährleistet werden. Der Verwaltungsrat bedankt sich bei allen beteiligten für die tolle Saison.

Vier unterschiedliche Saisons

Am Samstag, 3. April, wird sich die Pächterfamilie Signer vom Skihus Hemberg verabschieden. Sie bewirteten die Gäste während der vier Wintersaisons, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nach zwei schneereichen Wintersaisons mit je rund 60 Betriebstagen erlebten die Pächter einen Winter ohne Skibetrieb.

Die vergangene Saison war dann für alle sehr speziell, da aufgrund der Coronapandemie das Restaurant geschlossen bleiben musste und die Gäste nur mittels Take-away bewirtet werden durften. Der Verwaltungsrat bedanke sich bei der Familie Signer ganz herzlich für die Flexibilität und die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Er wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft, heisst es in der Medienmitteilung.

Künftig soll das Skihus bereits ab Ende August für die grossen und kleinen Gäste aus nah und fern geöffnet sein. Auf die kommende Saison 2021/22 sucht die Skilift Hemberg AG deshalb eine neue Pächterin resp. einen neuen Pächter. Interessierte dürfen sich gerne beim Präsidenten des Verwaltungsrats, Felix Näf (kontakt@skilifthemberg.ch) melden.

Abschied nach über 50 Jahren Verbundenheit zum Skilift

Max Frei (links) wird von Betriebsleiter Hansueli Rechsteiner in den Ruhestand verabschiedet.

Max Frei (links) wird von Betriebsleiter Hansueli Rechsteiner in den Ruhestand verabschiedet.

Bild: PD

Der Verwaltungsrat der Skilift Hemberg AG verabschiedet ebenfalls Max Frei. Max Frei arbeitete seit Beginn des Skiliftbetriebs mit kleineren Unterbrüchen bei der Skilift Hemberg AG. Er habe beim Bau vor über 50 Jahren mitgeholfen und sei danach in verschiedenen Funktionen am Skilift tätig gewesen, schreibt der Verwaltungsrat. Die Hauptaufgabe in den vergangenen Jahren war die Pistenpräparation.

Der Verwaltungsrat und Betriebsleiter Hansueli Rechsteiner danken Max Frei für seine vielen Jahre im Dienste der Skilift Hemberg AG. Seit letztem Winter neu im Team sind Edith und Urs Frischknecht sowie Fredy Reifler. Der Verwaltungsrat bedankt sich beim scheidenden sowie bei den neuen Mitarbeitenden für ihren Einsatz und freut sich bereits heute auf eine gute Wintersaison 2021/22.