Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC Kirchberg: Harter Kampf ums Unentschieden

Der FC Kirchberg kommt beim Auswärtsspiel gegen Henau nicht über ein 1:1 hinaus.
Pablo Rohner
Der FC Kirchberg kommt in dieser Saison nicht so richtig in Fahrt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der FC Kirchberg kommt in dieser Saison nicht so richtig in Fahrt. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der FC Henau verdiente sich den Punkt mit grossem Kampf, der FC Kirchberg verpasste es, nach dem Führungstor nachzulegen. Mit dem Unentschieden kommen die Toggenburger nicht recht vom Fleck. Dabei sah es am Mittwoch zunächst so aus, als könnte Kirchberg an die Leistung vom Wochenende anknüpfen. Henaus hohes Pressing lief meist ins Leere, und die Gäste konstruierten bereits in der Anfangsphase ansehnliche Angriffe. Nach fünfzehn Minuten wurde Kirchberg für die bis dahin konzentrierte Leistung belohnt. Nach schöner Passstafette zog Schefer von rechts in den Strafraum, schlängelte sich an mehreren Verteidigern vorbei und traf mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck.

Nach dem Führungstreffer liessen die Gäste nach. Henau bekam mehr Platz im Mittelfeld und kam mit langen Bällen auf die Flügel immer wieder in Strafraumnähe. Gefahr für Itens Tor entstand dabei jedoch lange Zeit kaum. Dennoch fiel kurz vor der Pause das 1:1. Vetsch bekam nach leichtem Körperkontakt einen Freistoss zugesprochen, die folgende Hereingabe vermochte Kirchberg zwei Mal nicht zu klären.

Schliesslich rollte der Ball einem Henauer vor die Füsse, der nur noch einzuschieben brauchte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Kirchberg dann erneut in Führung gehen müssen, doch De Salvador schob den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Die zweite Halbzeit verlief praktisch ohne Torchancen. Zwar spielte Kirchberg nach gelb-roter Karte für Vetsch zwanzig Minuten in Überzahl, schaffte es jedoch kaum vors Tor. Und wenn die Henauer Abwehr ausgespielt schien, stand zum x-ten Mal ein Kirchberger Stürmer im Abseits.

Hier geht's zum Matchtelegramm.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.