Haben Sie Ihre Weihnachtsgeschenke schon eingekauft?

Weihnachten steht vor der Tür. Das «Toggenburger Tagblatt» wollte von Passantinnen und Passanten wissen, wie weit sie in der Vorbereitung sind.

Merken
Drucken
Teilen
Für viele Menschen beginnt in den letzten Tagen vor den Festtagen der eigentliche Weihnachtsstress. (Bild: PD)

Für viele Menschen beginnt in den letzten Tagen vor den Festtagen der eigentliche Weihnachtsstress. (Bild: PD)

Dank den heiligen drei Königen dürfte der Brauch entstanden sein, dass man sich zu Weihnachten etwas schenkt. Mit dem Schenken verbindet jeder und jede etwas anderes. Für die einen Stress pur, für andere eine Riesenfreude. Es tauchen einige Fragen auf. Soll man etwas selber machen oder doch lieber etwas kaufen? Einen Gutschein schenken, der höchstwahrscheinlich sowieso nicht eingelöst wird, oder einfach Geld?

Der schönste Moment für alle Beteiligten ist aber wahrscheinlich, wenn alles unter dem Baum liegt. Eingepackt in Papier oder umweltfreundlich in Stoff, mit Kärtchen, Namen oder Etiketten. Und das Verteilen kann beginnen. Das Toggenburger Tagblatt hat bei verschiedenen Menschen auf der Strasse nachgefragt, wann die Planung begonnen hat und ob sie schon alles für die heilige Bescherung bereit haben.

Anita Huber, Müselbach

Ich habe alle meine Weihnachtsgeschenke schon seit längerem zusammen. Ich beginne mit den Planungen bereits im Sommer, wenn unsere vier Kinder die ersten Wünsche an meinen Mann und mich herantragen. Diese Wünsche werden auf Weihnachten aufgespart. Und natürlich wird für die jeweilige Gotte und den Götti auch etwas gebastelt. (bl)

Kurt Gmür, Bazenheid

Unsere zwei erwachsenen Kinder sind längst flügge geworden. Wir treffen uns aber alle an Weihnachten bei uns zu Hause. Auf das Verteilen von Geschenke werden wir bewusst verzichten. Wir finden es schöner, wenn wir uns während des Jahres, wenn sich die Gelegenheit ergibt, die gegenseitige Wertschätzung mit einer kleinen Aufmerksamkeit ausdrücken. (bl)

Joel Bachmann, Wil

Ich habe erst ein Weihnachtsgeschenk gekauft. Und zwar das Geschenk für meine Freundin. Bis am Freitag, 21.  Dezember hatte ich noch Schule und nicht richtig Zeit. Heute werde ich noch die restlichen Geschenke für meine Verwandten und Bekannten kaufen gehen. (fll)

Marianne Hobi, Mosnang

Für meine Schwiegermutter liegt die Bescherung bereit. Ebenso für meine zwei Grosskinder Sie sind neun Monate und zweieinhalb Jahre alt. Für meinen Mann gibt es auf Weihnachten nichts. Ich bin der Meinung, dass er das ganze Jahr über von mir genug beschenkt wird. (bl)

Sepp Widmer, Bütschwil

Ich habe meine Geschenke zusammen. Meine Frau und ich schenken einander allerdings nichts mehr. Unsere beiden Söhne sowie deren Freundinnen bekommen ein kleines Präsent. Und nicht zu vergessen meine liebe Schwiegermutter, sie erhält selbstverständlich auch eine kleine Anerkennung. (bl)

Nicole Dürst, Kaltbrunn

Nein, ich habe noch nicht ganz alle Geschenke. Das Wichteln in der Schule habe ich aber schon durch. In der Familie machen wir dieses Jahr aber nicht gross Geschenke. Ein paar meiner Verwandten sind gar nicht da dieses Jahr und wir anderen haben gesagt, dass einfach die Familie im Vordergrund stehen soll. (fll)

Sandra Kurmann, Tannen

Zwei meiner drei Göttibuben haben das Geschenk von mir bereits erhalten. Beim dritten werde ich an Weihnachten vorbeigehen. Das Geschenk habe ich aber schon besorgt. In der Familie werden wir uns nicht mehr beschenken. Unsere beiden Kinder bekommen aber einen Batzen, wenn sie sich einmal etwas Grösseres anschaffen möchten. (bl)

Manon Schweizer, Gommiswald

Dieses Jahr hat mir das Chemiepraktikum ein bisschen Arbeit abgenommen. Dank ihm habe ich schon alle Geschenke. Wir haben nämlich verschiedene Toiletten- und Hygieneartikel selber hergestellt. (fll)

Albert Segmüller, Gähwil

Ich gehe meine Planungen gerne frühzeitig an, damit ich dem Weihnachtsrummel ausweichen kann. Meine Geschenke habe ich seit rund zwei Wochen zusammen. Bei mir dürfen die Festtage also kommen, ohne dass ich mir noch unnötige Gedanken zu möglichen Geschenken machen muss. (bl)