Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg verlief erfolgreich

Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg erwirtschaftete 2018 ein erfreuliches Ergebnis und setzt das Wachstum ihrer Kundenausleihungen und Kundeneinlagen weiter fort. Es resultiert ein Gewinn von 979'402 Franken.
Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen äusserst zufriedenstellenden Gewinn. (Bild: Fotolia)

Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen äusserst zufriedenstellenden Gewinn. (Bild: Fotolia)

Die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg baute ihre Kundenausleihungen auch im bewegten Jahr 2018 weiter aus, wie die Verantwortlichen mitteilen. Die Hypothekarforderungen stiegen um 4,88 Prozent auf 643,9 Millionen Franken. «Damit behauptet die Raiffeisenbank erfolgreich ihre traditionell starke Position im Hypothekargeschäft», heisst es im Bericht. Dank einer sorgfältigen Risiko- und Bonitätsprüfung konnte die sehr hohe Qualität des Portfolios sichergestellt werden.

Nebst dem Neugeldzufluss ins Wertschriftengeschäft und in Zeichnungen von zusätzlichem Genossenschaftskapital stiegen die Verpflichtungen aus Kundeneinlagen um 2,16 Prozent auf 561,2 Millionen Franken. Diese Zunahme widerspiegelt das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg.

Wachsende Erträge, stabile Kostenentwicklung

Die Ertragsseite entwickelte sich im Berichtsjahr 2018 äusserst positiv, wie die Verantwortlichen der Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg mitteilen. Der Geschäftsertrag ist um 2,51 Prozent gestiegen, wobei das Zinsengeschäft weiterhin wichtigster Ertragspfeiler der Bank ist. Der Brutto-Erfolg daraus erhöhte sich dank günstigeren Refinanzierungen im Interbankengeschäft um 154'970 Franken, was einem Plus von 2,05 Prozent entspricht. Durch den Beratungsausbau im Anlagebereich nahm der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft 2018 um 10,86 Prozent auf 944'163 Franken zu.

Aufgrund von höheren Transaktionsvolumen lag auch der Erfolg aus dem Handelsgeschäft mit 420'873 Franken um 8,50 Prozent höher als im Vorjahr. Erfreulich entwickelte sich auch der Geschäftsaufwand. Währenddem der Personalaufwand einen leichten Anstieg um 1,47 Prozent verzeichnete, reduzierte sich der Sachaufwand dank der konsequenten Kostenkontrolle und Prozessoptimierungen um 4,03 Prozent, wodurch in der Summe ein um 0,67 Prozent tieferer Geschäftsaufwand im Vergleich zum Vorjahr resultierte.

Erfreuliches Jahresergebnis und Stärkung Eigenkapital

Dank der positiven Ertragslage weist die Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg im Berichtsjahr nach Bildung von stillen Reserven und Rückstellung der Steuern einen Jahresgewinn von 979'402 Franken aus. Mit dem erwirtschafteten Gewinn kann die Kapitalausstattung weiter gestärkt werden.

Der Verwaltungsrat beantragt an der Generalversammlung, die am 1. März stattfinden wird, eine Verzinsung der Anteilscheine von 3 Prozent. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.