Galina ist die Schönste von 725 Kühen aus Mosnang

Tiere aus 31 Betrieben standen an der Viehschau in Mosnang zur Bewertung. Die Experten nahmen sich viel Zeit für die Begutachtung.

Fränzi Göggel
Drucken
Teilen
Dichte Reihen von Kühen an der Viehschau in Mosnang. (Bild: Fränzi Göggel)

Dichte Reihen von Kühen an der Viehschau in Mosnang. (Bild: Fränzi Göggel)

Die von Walter Schönenberger kommentierte Auffuhr in Mosnang begann pünktlich um 8.20 Uhr. Trotz Regen säumten etliche Zuschauer die Strassen im Dorf. Traditionell sennisch fuhren viele Familien auf, das Vieh wunderbar mit Blumen geschmückt. Fünf Experten und ein vom Braunviehzuchtverein Mosnang ausgesuchter Jungviehexperte rangierten die Tiere in ihren Abteilungen.

Zwei Kühe mit über 100000 Liter Milch

Die Schönsten, will heissen, die Kühe mit einem aufgemalten E oder einem A auf der Flanke, stellten sich dann im Ring zur Schau. Schauexperte Markus Dörig kommentierte die erste Präsentation. Er rühmte Dora und Zita aus dem Stall von Markus Fust, die beide in ihrem Leben schon über 100000 Kilo Milch gegeben haben. Er lobte vor allem die alte Dame Dora.

«Lueged emal die Chueh a, wie die no cha marschiere»

Etwas unwillig staksten die Kühe im Morast des aufgeweichten Schauplatzes. Der stets wiederkehrende Regen behagte den Tieren nicht sonderlich. In sieben Spezialwertungen wurden die Schönsten ihrer Kategorie auserkoren.

Mit einem Rind aus dem eigenen Stall im Ring zu stehen, ist der Stolz jedes Besitzers. (Bild: Fränzi Göggel)

Mit einem Rind aus dem eigenen Stall im Ring zu stehen, ist der Stolz jedes Besitzers. (Bild: Fränzi Göggel)

43 Jahre lang die Rangliste geführt

Marcel Senn aus Mühlrüti, Präsident des Braunviehzuchtvereins Mosnang-Libingen, führte durch die Schau und lockte die Zuschauer clever zum Loskauf. «Das wunderbare Zuchtkalb als Hauptpreis wird bestimmt ein Kandidat für eine nächste Misswahl. Also chaufed Lösli».

Rina und Remo Fässler freuen sich mit Galina, ihrer «Miss Mosnang», über den gewonnenen Titel. (Bild: Fränzi Göggel)

Rina und Remo Fässler freuen sich mit Galina, ihrer «Miss Mosnang», über den gewonnenen Titel. (Bild: Fränzi Göggel)

Zudem holte Marcel Senn den Mosliger Grundbuchverwalter Martin Keller in den Ring. Der zurücktretende Martin Keller führte 43 Jahre lang die Rangliste des Braunviehzuchtvereins Mosnang. Seine treuen Dienste wurden entsprechend verdankt, er erhielt einen Gutschein.

Experten loben Qualität der Kühe

Alle Experten lobten die wunderbare Viehschau mit den qualitativ hochstehenden Kühen. Sie liessen sich ausgiebig Zeit für die Bewertung im Ring. Stets waren es Feinheiten oder winzige Nuancen, die über einen Podestplatz entschieden.

Die Gewinnerinnen

An der Gemeindeviehschau in Mosnang wurden Tiere in verschiedenen Kategorien bewertet.
Fränzi Göggel

Bei den Experten handelt es sich um Johann Roth aus Wildhaus, Christian Näf aus Brunnadern, Markus Dörig aus Haslen, Roland Ehrbar und Walter Jost aus Urnäsch und um den Jungviehexperten Konrad Bodenmann aus Gais.

Teilnehmer aus Fischingen

Den weitesten Weg zur Viehschau nahm Kurt Strassmann aus Fischingen mit seinen Tieren auf sich. Er lud sein Vieh auf und startete ab dem Weiler Bennenmoos in Mühlrüti.

Zurück nach Fischingen wanderte er mit der Herde zu Fuss und drehte mit ihnen anschliessend eine Runde im Dorf.