Futsal Uzwil steigt dank Losentscheid erstmals in die Premier League auf

Seit Dienstagabend ist es Tatsache. Nach zwei Jahren in der Second League gehören die Ostschweizer Hallenzauberer in der nächsten Spielzeit erstmals der höchsten Schweizer Futsalliga an.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Die Uzwiler (in blau) spielen kommende Saison erstmals in der Futsal Premier League.

Die Uzwiler (in blau) spielen kommende Saison erstmals in der Futsal Premier League.

Bild: Beat Lanzendorfer

Nach der regulären Spielzeit hatte Futsal Uzwil die höchste Punktzahl aller vier Gruppensieger und qualifizierte sich mit sieben anderen Mannschaften für die Viertelfinals. Sportlich hatte die Mannschaft somit durchaus den Beweis erbracht, für höhere Sphären geeignet zu sein.

Im Viertelfinale traf die Mannschaft am 8. März dann auf den FC Iliria und setzte sich trotz 0:3-Rückstand mit 6:3 gegen die Solothurner durch. Nun fehlte noch ein Sieg zum grossen Triumph. Im Halbfinale sollte der Gegner Union 7 Futsal Club Zürich heissen.

Annullierung der Meisterschaft nach dem Lockdown

Dann kam der Lockdown und der spätere Beschluss des Schweizerischen Fussballverbandes, alle regionalen Meisterschaften und Cupspiele plus die Meisterschaft im Futsal zu annullieren.

Somit sollte in der Aufstiegsfrage ein Losentscheid die Antwort bringen. Uzwil Futsal hatte am Dienstagabend um 18.30 Uhr Glück und wurde beim Prozedere gleich als erstes Team gezogen.

Nebst den Ostschweizern darf auch der FC Friends United aus Niedergösgen jubeln. Die Aargauer schafften mittels Los ebenfalls den Sprung in die Premier League. Leer gingen Union 7 Futsal Zürich und Benfica Clube de Zurique Futsal aus. Sie verbleiben weiterhin in der Second League.