Fussball: Zweitligist Wattwil Bunt verliert am Sonntag bei Tabellennachbar Uzwil 2 mit 1:2 und fällt in der Rangliste auf den drittletzten Platz zurück

Die Toggenburger Zweitligist befindet sich in einem Tief. Aus den letzten drei Spielen holte er lediglich einen Punkt. Nach dem 1:2 gegen Uzwil II kommen die Abstiegsplätze bedrohlich nahe.

Raphael Dort
Drucken
Teilen
Das Bild zeigt jene Szene auf der Henauer Rüti, in der Wattwil-Captain Christoph Schneider gleich den Ausgleich erzielt.

Das Bild zeigt jene Szene auf der Henauer Rüti, in der Wattwil-Captain Christoph Schneider gleich den Ausgleich erzielt.

Bild: Beat Lanzendorfer

Nach der 0:5-Pleite am vorangegangenen Wochenende wurde von FC Wattwil Bunt am Sonntag eine Reaktion erwartet. Die Toggenburger gastierten beim punktgleichen FC Uzwil II. Eine leichte Aufgabe durfte aber keineswegs erwartet werden, denn der Gegner konnte an den letzten drei Spieltagen jeweils punkten. Bereits nach vier Minuten jubelte die Uzwiler Equipe.

Die Abstimmung in der Wattwiler Abwehr stimmte nicht und so wurde sie durch einen hohen Ball ein erstes Mal überwunden. Orcun Cengiz konnte losziehen, Verteidiger Rafael Bollhalder spitzelte ihm den Ball noch weg. Allerdings missglückte dieser Klärungsversuch und wurde zu einem Lob, der im eigenen Tor landete.

Beidseits wenig klare Torchancen

Somit befanden sich die Wattwiler bereits wieder in Rücklage. Nach dem frühen Gegentor brauchte das Team eine Weile, um richtig in die Partie zu finden. Standards ermöglichten ihnen erstmals gefährlich vors Tor zu kommen.

Im Anschluss an einen Corner gelang es Captain Christoph Schneider, den Ball im Gedränge über die Linie zu befördern. Es war der Ausgleich in der 23. Minute. In der Folge hatten die Gäste etwas mehr von der Partie, was sich nach der Pause allerdings wieder änderte.

Die Uzwiler schlugen immer wieder Flanken zur Mitte. Cengiz setzte eine solche Vorlage kurz nach dem Seitenwechsel über die Querlatte. Noch weniger fehlte in der 70. Minute auf der Gegenseite, als der eingewechselte Timo Baumgartner am zweiten Pfosten den Ball knapp verpasste.

Die Situation spitzt sich weiter zu

Das Heimteam wurde für seine zahlreichen Flankenversuche aber doch noch belohnt. Irves Kucani köpfte eine gute Viertelstunde vor dem Spielende zur abermaligen Führung für Uzwil ein. Auf diesen Rückstand konnten die Toggenburger nicht mehr reagieren.

Die Enttäuschung über die zweite Niederlage in Folge war bei Wattwil Bunt gross. In der Tabelle ist die Mannschaft des Trainerduos Jan Rüeger/Patric Porchet mittlerweile auf den zehnten Rang abgerutscht. Die Reserve auf die Abstiegsplätze beträgt lediglich zwei Punkt. Uzwil hingegen verbessert sich in die obere Tabellenhälfte. Aus den vergangenen vier Spielen holte das Team zehn Zähler.

Hier ist das Matchtelegramm zu finden.