Fussball
Regionale Fussballer zurück am Ball: Viele Toggenburger Teams kämpfen gegen den Abstieg

Nach siebenmonatiger Zwangspause rollt in den Regionalligen ab diesem Wochenende wieder der Ball. In den verbleibenden Runden sind vor allem Siege nötig, um den Ligaerhalt zu schaffen.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Die Bazenheider, am Ball Claudio Grauso, könnten sich am Wochenende den definitiven Verbleib in der 2. Liga Interregional sichern.

Die Bazenheider, am Ball Claudio Grauso, könnten sich am Wochenende den definitiven Verbleib in der 2. Liga Interregional sichern.

Bild: Beat Lanzendorfer

Am Wochenende erfolgt der Restart der Meisterschaft auch in der 2. Liga, in der 3. Liga sowie bei den Frauen. Die Toggenburger kämpfen dabei bis auf einzelne Ausnahmen gegen den Abstieg.

Bazenheid könnte sich den Ligaerhalt sichern

Vor einer Woche erreichte die Anspannung in Bazenheid fast den Siedepunkt. Mit den drei Punkten aus Rüti haben sich die Gemüter wieder beruhigt. Nun bietet sich den Alttoggenburgern mit einem Heimsieg gegen Calcio Kreuzlingen sogar die Chance, den Ligaerhalt bereits im zweiten von drei Spielen zu sichern. Aber nur dann, wenn Bassersdorf und Rüti ihre Partien nicht gewinnen.

Sollte dies nicht gelingen, bietet sich eine Woche später gegen Widnau die Möglichkeit, den Verbleib in der Liga festzumachen. Vorerst heisst der Gegner aber Calcio Kreuzlingen und hier lautet die Frage: Haben die Thurgauer überhaupt Lust? Vor einer Woche sind sie gegen Abstiegskandidat Weesen sang- und klanglos 0:6 untergegangen. Bazenheid muss auf die gelbgesperrten Bollhalder, Cakir und Musaj verzichten. Dafür kehrt Captain Lopes in die Mannschaft zurück – er hat seine Sperre abgesessen.

Wattwil Bunt muss punkten

Die Wattwiler empfangen nach der langen Zwangspause ausgerechnet Spitzenreiter Frauenfeld. Einen Sieg streben beide Mannschaften an, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Die Thurgauer möchten in die 2. Liga Interregional zurückkehren, Wattwil Bunt die 2. Liga halten. Weil die Toggenburger in einer Woche bei Schlusslicht Wängi gastieren, bestreiten sie innert acht Tagen quasi zwei Endspiele.

Der Druck für Ebnat-Kappel wird grösser

Wie viel der erzielte Punkt vor einer Woche in Netstal für Ebnat-Kappel wert ist, kann noch nicht abschliessend beurteilt werden. Tatsache aber ist, dass sie nach diesem Wochenende mit grosser Wahrscheinlichkeit auf einen Abstiegsplatz zurückfallen. Das passiert dann, wenn es zwischen den Tabellenletzten Netstal und Münchwilen einen Sieger gibt und die Obertoggenburger ihre Partie gegen Tabellenführer Herisau verlieren. Ein durchaus mögliches Szenario, weil die Appenzeller mit drei Punkten auf dem Untersand bereits fix als Aufsteiger feststehen würden.

Neckertal-Degersheim kann es locker nehmen

Die Spieler von Markus Danuser könnten sich im Grunde genommen auf jene Spiele konzentrieren, die im Fernseher übertragen werden. Ihre eigenen gegen Aadorf und Dussnang sind von zweitrangiger Bedeutung. Dies gilt für sie, aber auch für die Gegner, die sowohl mit dem Ab- als auch mit dem Aufstieg nichts mehr am Hut haben.

Unterschiedliche Ambitionen bei den Frauen

Die Sorgenfalten bei den Ebnater Frauen sind nach der Niederlage unter der Woche in Uzwil nicht kleiner geworden. Nun nehmen sie am Sonntag beim Tabellenvierten Thusis einen weiteren Anlauf, um endlich den Abstiegsplatz zu verlassen.

Nachdem die Bütschwiler Frauen vor einer Woche im Cup gegen Uzwil ausgeschieden sind, bietet sich nun in der Meisterschaft die Gelegenheit zur Revanche.

Die Spiele am Wochenende

2. Liga Interregional, Samstag: Chur 97 – Rüti (16.00). Kreuzlingen – Seuzach (16.00). Amriswil – Bassersdorf (16.30). Uzwil – Wil 2 (17.00). Bazenheid – Calcio Kreuzlingen (17.30). Weesen – Widnau (17.30).

2. Liga Regional (Gruppe 2), Samstag: Abtwil-Engelburg – Uzwil 2 (16.00). Winkeln – Eschenbach (16.30). Wattwil Bunt – Frauenfeld (17.00). Schmerikon – Wängi (17.00). Sonntag: Sirnach – Rapperswil-Jona 2 (11.00). Linth 04 – Bronschhofen (15.30).

3. Liga (Gruppe 4), Samstag: Ebnat-Kappel – Herisau (17.00). Tobel – Flawil (18.00). Gossau 2 – Glarus (18.30). Netstal – Münchwilen (18.30). Sonntag: Neckertal-Degersheim – Aadorf (16.00). Uznach – Dussnang (16.00).

Frauen 2. Liga, Sonntag: Thusis-Cazis – Ebnat-Kappel (13.00). Uzwil – Bütschwil (13.00).

Aktuelle Nachrichten