Fussball: In der 2. Liga Interregional kommt es beim Saisonstart zum Derby zwischen dem FC Bazenheid und dem FC Wil

Die Paarungen der ersten Runde der 2.-Liga-Interregional-Meisterschaft sind bekannt. Die Saison startet am am 22./23. August.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Der FC Bazenheid (vorne Roman Scardanzan) wird gleich in der Startrunde gegen Wil hart gefordert sein.

Der FC Bazenheid (vorne Roman Scardanzan) wird gleich in der Startrunde gegen Wil hart gefordert sein.

Bild: Ralph Ribi

Gleich zum Saisonauftakt der 2. Liga Interregional am 22./23. August kommt es zu einem Knüller. Bazenheid empfängt auf dem Ifang den Nachwuchs aus Wil.

In der Vergangenheit waren diese Duelle immer sehr umstritten, wobei im letzten Vergleich im Herbst 2019 die Bazenheider beim 2:1-Sieg das bessere Ende für sich behielten.

Eine Woche später muss Bazenheid nach Bassersdorf, bevor die Toggenburger am 6. September Seuzach empfangen. Wil seinerseits bestreitet am 30. August das Heimspiel gegen Topfavorit Chur. Anschliessend geht es nach Rüti ZH.

Uzwil beginnt ebenfalls zu Hause

Uzwil, der dritte Vertreter der Region aus der 2. Liga Interregional, darf in der Startrunde ebenfalls zu Hause antreten. Als Gast kommt mit Seuzach eines jener Teams, das ein Wort um den Aufstieg mitreden dürfte.

Für die Truppe um Trainer Armando Müller ist der Vergleich eine erste Standortbestimmung. Danach gastieren die Uzwiler bei United Zürich. Im zweiten Heimspiel kommt mit dem FC Kreuzlingen erneut eines der Topteams auf die Rüti.

Der vollständige Spielplan ist hier zu finden.