Fussball
Fünf Neue in der Gruppe 6 der 2. Liga interregional – das sind die Gegner von Bazenheid und des Wiler Nachwuchses in der Saison 2021/2022

Am Wochenende vom 21./22. August wird in der 2. Liga interregional die Meisterschaft wieder in Angriff genommen. Die Gruppe 6, der Bazenheid und Wil 2 angehören, präsentiert sich verändert.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Zum Derby in der 2. Liga interregional zwischen Bazenheid und dem Wiler Nachwuchs kommt es auch in der nächsten Saison.

Zum Derby in der 2. Liga interregional zwischen Bazenheid und dem Wiler Nachwuchs kommt es auch in der nächsten Saison.

Archivbild: Benjamin Manser

Der Nachwuchs des FC Wil und der FC Bazenheid bekommen es in der Gruppe 6 der 2. Liga interregional in der Saison 2021/2022 mit fünf neuen Gegnern zu tun. Dies geht aus der Gruppeneinteilung hervor, die der Fussballverband veröffentlicht hat.

Ein Absteiger, drei Aufsteiger, ein Umgeteilter

Neu gehören die Blue Stars der Gruppe 6 an. Die Zürcher kämpften in der abgelaufenen Saison in der Gruppe 5 gegen den Abstieg, konnten sich mit elf Zählern aus 13 Partien aber knapp retten. Parallelen mit Bazenheid sind durchaus erkennbar. Die Toggenburger holten aus der gleichen Anzahl an Spielen ebenfalls elf Punkte und landeten ebenfalls unmittelbar vor dem Abstiegsstrich.

Mit Frauenfeld, Rorschach-Goldach und der SV Schaffhausen gehören dem 14er-Feld drei Aufsteiger an. Den anderen Weg haben die Zürcher Red Stars eingeschlagen. Mit lediglich neun Punkten mussten sie sich am Ende der letzten Saison aus der 1. Liga verabschieden.

Die Gruppe 6 sieht somit folgendermassen aus: FC Amriswil, FC Blue Stars ZH, FC Bazenheid, AS Calcio Kreuzlingen, Chur 97, FC Kreuzlingen, SV Schaffhausen (Aufsteiger), FC Seuzach, FC Rorschach-Goldach (Aufsteiger), FC Red Star ZH (Absteiger), FC Weesen, FC Widnau, FC Wil 2, FC Frauenfeld (Aufsteiger).

Der Favoritenkreis ist gross

Aufgrund der Resultate der letzten Saison dürften Amriswil, Kreuzlingen und Chur 97 bei der Entscheidung um den Aufstieg ein Wort mitreden. Aussenseiterchancen werden Seuzach und Calcio Kreuzlingen eingeräumt. Gespannt darf man auf das Abschneiden der Neulinge sein.

Wie in den Jahren zuvor dürfte sich der Wiler Nachwuchs irgendwo im gesicherten Mittelfeld einreihen. Bazenheid hingegen muss sich wohl ein weiteres Mal darauf einstellen, gegen den Abstieg ankämpfen zu müssen. Die Meisterschaft 2021/2022 der 2. Liga interregional beginnt am 21./22. August.

Hier ist die Gruppeneinteilung der sechs Gruppen zu finden.

Aktuelle Nachrichten