Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fünf Toggenburger Postfilialen sind von der Schliessung bedroht

Gemäss einer Medienmitteilung der Post ist im Toggenburg gleich für fünf Poststellen die Zukunft ungewiss.
Martin Knoepfel
Wo gehen die Türen der Postfiliale für immer zu? Fünf Filialen im Toggenburg sind von der Schliessung bedroht (Symbolbild: Jil Lohse)

Wo gehen die Türen der Postfiliale für immer zu? Fünf Filialen im Toggenburg sind von der Schliessung bedroht (Symbolbild: Jil Lohse)

Fünf Poststellen im Toggenburg werden überprüft. Das kann man einer Medienmitteilung der Post entnehmen. Es handelt sich um die Filialen Bütschwil, Brunnadern, Kirchberg, Nesslau und Wildhaus. In den fünf Filialen gibt es laut Markus Werner von Kommunikation Postnetz Ost insgesamt 5,2 Vollzeitstellen.

Bisher hat die Post bei früheren Überprüfungsrunden die betroffenen Filialen mit ganz wenigen Ausnahmen geschlossen. Die Post habe keine Statistik, wie viele der überprüften Filialen erhalten geblieben seien, antwortete Markus Werner auf eine entsprechende Frage des «Toggenburger Tagblatts». Die Post basiert ihre Entscheide auf die Zahl der Kunden. In den letzten Jahren habe sich das Verhalten der Kunden mit der Verbreitung von Smartphones stark verändert. Das spüre man am Schalter, sagte Markus Werner. Brunnadern ist die einzige verbliebene Filiale im Neckertal. In der Nachbarschaft stehen die Filialen Gams, Gommiswald, Schänis und Schmerikon auf der Überprüfungsliste.

Vier Filialen mit Garantie für drei Jahre

«Überprüfung» heisse, dass die Post aus wirtschaftlichen Gründen an einem Standort eine andere Lösung als nötig ansehe. Die Post suche bei Überprüfungen von Filialen das Gespräch mit der Standortgemeinde, sagte Markus Werner. Ein Mitsprache- respektive Vetorecht der betroffenen Gemeinden bei der Schliessung von Poststellen gibt es nicht, nur ein Anhörungsrecht. Erstmals habe die Post das Gespräch mit dem Kanton gesucht, sagte Markus Werner. Er versichert, dass die Post keine Filiale ersatzlos schliesst.

Eine Existenzgarantie für drei Jahre – bis 2020 – erhalten im Toggenburg die vier Filialen Ebnat-Kappel, Bazenheid, Unterwasser und Wattwil. Man wisse nicht, wie rasch sich das Kundenverhalten in der Zukunft ändere. Eine Garantie für zehn Jahre wäre unseriös, sagte Thomas Werner. Das heisse aber nicht, dass diese Poststellen auf den 1. Januar 2021 geschlossen würden. In der Nachbarschaft haben die Filialen Grabs, Degersheim und Kaltbrunn eine dreijährige Existenzgarantie erhalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.