Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frauenpower im Lichtensteiger Rathaus für Kultur

Mit Livia Rita, Linda Vogel und Tanya Barany darf sich das Publikum auf mehr als bloss hochklassige Musik freuen.
Sascha Erni
Die Harfenistin Linda Vogel spielt heute Abend erstmals im Rathaus für Kultur in Lichtensteig. Bild: PD

Die Harfenistin Linda Vogel spielt heute Abend erstmals im Rathaus für Kultur in Lichtensteig. Bild: PD

Man muss gutes Timing haben, um Livia Rita in ihrer Toggenburger Heimat anzutreffen. Die junge Sängerin, Modedesignerin und Performance-Künstlerin pendelt zwischen Zürich und London, aber macht auch immer wieder bei ihren Eltern in Nesslau Zwischenstation. So auch Ende September. Livia Rita arbeitet an den letzten Details der Kostüme, die sie auf ihrer Tour zum kommenden Album «Fuga Futura» zeigen wird.

In England tritt sie Anfang Oktober zusammen mit dreissig Tänzerinnen auf, fünfzig Kostüme kommen auf die Bühne. In der Schweiz bleibt es eine Nummer kleiner. «Ich versuche, lokal mit Leuten zusammenzuarbeiten», erklärt sie mit Blick auf ihren Auftritt in Lichtensteig am Freitag, 18. Oktober. Zusammen mit ihrem musikalischen Partner Tom McLuckie bringt sie drei Schweizer Tänzerinnen mit ins Rathaus für Kultur. Damit endet der Regionalbezug jedoch nicht – denn die Designerin wird auch ihre neue Kollektion zeigen, produziert vom «Nähstall» in Alt St.Johann.

Tanzbare Klangexperimente

Wenn Livia Rita ihre Kombination aus Musik, Show, Tanz und Fashion nach Lichtensteig bringt, wird sie auf gleich zwei weitere kreative Powerfrauen folgen. Den Anfang des Dreiergespanns macht bereits heute Samstagabend die Zürcher Harfenistin Linda Vogel. «Ich war noch nie im Rathaus für Kultur, aber freue mich darauf, diesen spannenden Ort kennen zu lernen», sagt sie. Die Musikerin entlockt ihrem Instrument ungewohnte Klänge, kombiniert die Harfe mit Effektgeräten und erweiterten Spieltechniken.

Trotz des Experimentellen entstehen so durchaus tanzbare Songs in allen möglichen Stilrichtungen. Begleitet wird sie von Vincent Glanzmann am Schlagzeug. Ein Duo sei gerade für kleinere Räume, wie sie das Rathaus für Kultur bietet, sehr gut geeignet, erklärt Vogel. Das Konzert diesen Samstag bleibt vorerst der einzige Auftritt in der Ostschweiz, am Samstag, 5. Oktober trifft man die Musikerin aber in der «Jazzkantine» Luzern an.

Dann hat auch die Sängerin und Songwriterin Tanya Barany ihren Auftritt in Lichtensteig. Die Walliserin wird am Samstag, 5. Oktober das Rathaus für Kultur mit tiefen Bässen, verschachtelten Beats und nicht zuletzt ihrer grandiosen Soul-Stimme zum Beben bringen. «Barany baut dynamische Kompositionen, welche die mächtige Dufourspitze aussehen lässt wie ein kleiner Pickel auf dem jugendlichen Gesicht des Schweizer Musikhorizonts», wie das Projektleiter-Team vom Rathaus für Kultur schreibt.

Zugängliche Kunst trotz Anspruch

Dass gleich drei Powerfrauen in so kurzer Zeit in Lichtensteig Halt machen sei ein Zufall, sagt Projektleiterin Sirkka Ammann. Aber einer, der freudig begrüsst wurde. «In vielen Clubs ist es momentan ein grosses Thema, dass Musik von Frauen zu kurz kommt», so Ammann. Dabei sei es überhaupt nicht schwierig, tolle Musikerinnen zu finden. «Das wollen wir mit dem Dreiergespann hervorheben.»

Wie mittlerweile gewohnt verlässt das Rathaus für Kultur ausgetretene Pfade und präsentiert mit den drei Acts neue, interessante Musik und Performances, die aber trotzdem nicht durch Verkopftheit abschrecken sollen. «Die Leute bekommen etwas zu sehen, was sie sicher noch nie so gesehen haben», meint auch Livia Rita, betont aber umgehend, dass ihre Kunst bei allem Anspruch immer auch zugänglich bleiben will. «Man muss mehr Sachen machen, die inklusiv sind», sagt sie. «Was sonst geschieht, hat man ja gerade beim Brexit gesehen.»

Rathaus für Kultur in Lichtensteig zeigt:

Linda Vogel, 28. September, ab 20 Uhr;
Tanya Barany, 5. Oktober, ab 20 Uhr;
Livia Rita, 18. Oktober, ab 21 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.